Volksbank in Schaumburg geht es ausgezeichnet
50. Vertreterversammlung im Rathaussaal

Bückeburg (mm-23.06.18). Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Uwe Homeyer konnte am Donnerstagabend rund 300 gewählte Vertreter und Gäste zur 50. Vertreterversammlung der Volksbank in Schaumburg im Rathaussaal begrüßen. Der 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Heinrich Raiffeisen im März und das 150-jährige Jubiläum der Volksbank in Schaumburg seien in diesem Jahr zwei Meilensteine gewesen. Die Genossenschaftsidee habe auch heute noch Erfolg. Zum Einstieg wurde ein kurzer Jubiläumsfilm gezeigt, in dem langjährige Kunden begründeten, warum dies „ihre Bank“ ist.

„Wir sind stolz auf unsere 150-jährige Erfolgsgeschichte“, meinte Vorstandsmitglied Joachim Schorling, als er den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017 vorstellte. „Unserer Bank geht es ausgezeichnet, das Wachstum ist seit Jahren überdurchschnittlich“, konnte Schorling den gewählten Vertreterinnen und Vertretern mitteilen. Die Bilanzsumme ist im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent auf mehr als 1,54 Milliarden Euro gestiegen. Auch bei den Kundenkrediten und den Kundeneinlagen verzeichnete das Bankinstitut ein erfreuliches Wachstum. Für die Anlageberater sei die Niedrigzinsphase eine große Herausforderung gewesen. „Die Risiken dürfen nicht aus den Augen verloren werden“, warnte Schorling.

Das Eigenkapital konnte auf 158 Millionen Euro (2016: 139 Millionen Euro) gesteigert werden. Die Volksbank in Schaumburg hat 6,9 Millionen Euro Steuern gezahlt, davon 3,3 Millionen Euro an Gewerbesteuer – „in Schaumburg“, wie Schorling betonte. Es konnte ein Jahresüberschuss in Höhe von 3,7 Millionen Euro erwirtschaftet werden. „Wir erwarten für 2018 ein ähnlich gutes Ergebnis“, blickt das Vorstandsmitglied positiv in die Zukunft. Zwei Millionen Euro gehen in die Ergebnisrücklagen. Von dem Bilanzgewinn erhalten die Mitglieder eine zweiprozentige Dividende, die sich mit dem Mitgliederbonus auf durchschnittlich 6,25 Prozent erhöht.

Die Volksbank habe, so Schorling, schnell auf veränderte Kundenansprüche reagiert, sich frühzeitig auf die Digitalisierung eingestellt und mit dem Ausbau von Online-Angeboten begonnen. Durch die Geschäftsstellen im gesamten Geschäftsgebiet pflege die Bank die Nähe zum Kunden. Nach Krankenhagen werde in den nächsten Wochen mit einem Neubau in Kirchhorsten begonnen.

Die Basis für die positive Entwicklung sieht Schorling in den Mitgliedern und Kunden. Eine tragende Säule seien „die hochmotivierten Mitarbeiter, die einen tollen Job machen – unsere Arbeitsplätze sind attraktiv und sicher!“ Mit Wirkung zum 1. Juli 2018 hat der Aufsichtsrat Anja Bracht zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Die 44-jährige Bückeburgerin, die seit Jahren in leitender Position für die Volksbank in Schaumburg arbeitet, wird das Vorstandsteam um Joachim Schorling und Reinhard Schreeck erweitern.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Berthold Bolsewig und Simone Röntgen wiedergewählt. Neu in das Gremium wurden Barbara Grothe und Dr. Michael Kricheldorf gewählt. Rolf Prasuhn ist auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Prasuhn war am 23. Mai 1997 in den Aufsichtsrat der damaligen Volksbank Bückeburg gewählt worden. „Ich bin traurig, dass du dem Aufsichtsrat nicht mehr angehören willst, du hast dich stets zuverlässig mit großem Einsatz in die Arbeit des Aufsichtsrates eingebracht“, verabschiedete Joachim Schorling gemeinsam mit Dr. Uwe Homeyer Rolf Prasuhn.

Foto 1: Joachim Schorling: „Das Wachstum der Volksbank in Schaumburg ist seit Jahren überdurchschnittlich“.

Foto 2: Der neue Aufsichtsrat mit dem Vorsitzenden Dr. Uwe Homeyer (v.li.), Simone Röntgen, Barbara Grothe, Berthold Bolsewig, Dr. Michael Kricheldorf und Vorstand Joachim Schorling

Foto 3: Neu im Vorstand: Anja Bracht

Foto 4: Ein großes Dankeschön und Blumen gibt es von Dr. Uwe Homeyer (l.) für Rolf Prasuhn.

 

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=39893

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück