„Schaumburgia“ erfolgreich bei Schülerregatta

Bückeburg/Hannover (mm-12.09.18). Mit 4 Siegen, zwei 2. Plätze, zwei 3. Plätze, zwei 4. Plätze und je einen 5. und 6. Platz ist die Ruderriege (RR) Schaumburgia am Adolfinum Bückeburg von der Schülerregatta in Hannover zurückgekehrt. 8 Schüler und 3 Schülerinnen nahmen am vergangenen Wochenende an der von der Schillerschule Hannover und dem Schüler-Ruder-Verband-Niedersachsen ausgerichteten Schülerregatta auf dem Maschsee teil.

Das Ansehen dieser Regatta ist unter den Schülerrudervereinen sehr groß, bietet sie doch den letzten Vergleich der Bundesländer vor dem Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“, das in Berlin ausgetragen wird. So kamen die Gegner nicht nur von 44 niedersächsischen Schulen, sondern auch aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Schleswig-Holstein.

Als Regattaneuling startete Lisa Pokorny (12. Jg.) im Einer und konnte sich einen 2. Platz erkämpfen. Ebenfalls im Einer starteten Finn Deppe (9. Kl.) und Jarl Quernheim (9.Kl.). Jarl gelang zwar noch der schnellere Start, im Rennverlauf wurde er aber von einem Ruderer des Friedrich Schiller Gymnasiums aus Preetz und seinem Vereinskameraden Finn auf den 3. Platz verwiesen.

Clemens Grubert und Nils Teschner (11.Jg.) starteten das erste Mal im Renndoppelzweier. Am Samstag mussten sie noch Lehrgeld zahlen und mit einem 3. Platz vorlieb nehmen. Am Sonntag gelang ein deutlich besserer Start, sodass ein Bord-an-Bord-Kampf zwischen der Angelaschule Osnabrück und dem Adolfinum Bückeburg entbrannte, den die Bückeburger aber für sich entschieden, sodass sie am Siegersteg anlegen konnten.

Ebenfalls im Renndoppelzweier gingen Luisa Hupe (9.Kl.) und Chiara Bamberg (10.Kl.) an den Start. Für beide war es die erste Regattateilnahme, entsprechend groß war die Nervosität. Da klappte dann der Start nicht so gut wie sonst und auch der Maschsee zeigt so manche ungewohnte Welle. Aber mit zwei 4. Plätzen können beide zufrieden sein.

Im gesteuerten Gig-Doppelvierer der Jungen des Jahrgangs 2004 hatten Jarl Quernheim, Jannis Blank, Lionel Maurer (9. Kl.) und Marwin Sassenberg (8.Kl) zusammen mit Steuerfrau Chiara Bamberg sehr viel Glück! Mit langen Schlägen hatten sie sich die Position zwei erkämpft, um nach der Überquerung der Ziellinie vom Schiedsrichter zu erfahren, dass die Sieger leider mit für Kinder verbotenen Skulls gestartet sind und deswegen disqualifiziert werden. Also Platz 1 für die Schaumburgia! So viel Glück hatten sie beim zweiten Rennen nicht und mussten sich gegen das Greselius Gymnasium aus Bramsche, den Bessel Ruder-Club Minden, dem Carolinum und dem Ratsgymnasium aus Osnabrück und dem Friedrich Schiller Gymnasium aus Preetz mit Platz 6 begnügen.

Clemens Grubert, Nils Teschner, Raphael Barleben (10.Kl.), Finn Deppe und Steuerfrau Luisa Hupe traten dreimal zusammen an. Im Gig-Riemen-Vierer war es für sie das Debut, der etwas verhaltene Start zwang sie zu einer spannenden Aufholjagd: Das Siegerboot des Besselgymnasiums fuhr deutlich vorweg, aber der Abstand zwischen den Plätzen zwei bis sechs betrug im Ziel nur 1,5 Sek. Leider kam die Bückeburger nur auf den letzten Rang.

Deutlich besser lief es dann zusammen im gewohnten Gig-Doppelvierer. Mussten sie zunächst noch dem Ratsgymnasium Osnabrück knapp den Vortritt lassen, holten sie sich im letzten Rennen des Tages dann doch noch ihre Medaille am Siegersteg ab. Foto: pr

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=41565

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes