Radfahrer verstirbt nach Unfallflucht

Bückeburg (pol-12.12.18). Am gestrigen Dienstag ist ein 70-jähriger Mann, unterwegs mit einem Damenrad, im Kreuzungsbereich Bundesstraße 65, Hannoversche Straße, von einem flüchtigen Fahrzeug angefahren und tödlich verletzt worden. Der aus Obernkirchen stammende Radfahrer wurde von Verkehrsteilnehmern gegen 22.45 Uhr auf der Bundesstraße liegend vorgefunden. Die Polizei nahm sofort die Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Noch in der Nacht wurden in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg Sachverständige für die weitergehenden Ermittlungen zur Unfallflucht hinzugezogen. Die Bundesstraße wurde dazu bis 03.30 Uhr gesperrt und mit Unterstützung der Feuerwehr ausgeleuchtet. Die Spurensuche und die Unfallrekonstruktion wird heute fortgesetzt, wobei um die Mittagszeit die Bundesstraße 65 im Bereich der Hannoversche Straße nochmals komplett gesperrt werden muss. Die Polizei Bückeburg wird die Sperrung rechtzeitig über Twitter bzw. die Verkehrsnachrichten bekanntgeben.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=43303

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes