Neuauflage „Roter Faden“
Wichtige Kontaktadressen auf einen Blick

Bückeburg (mm-08.02.19). Das Bückeburger Bündnis für Familie hat eine Neuauflage der erstmalig in 2013 erschienenen Broschüre „Roter Faden“ herausgegeben. „Der Rote Faden enthält alle wichtigen Kontaktadressen auf einen Blick, mit Telefonnummern und den neuesten E-Mailadressen und ist nicht nur für Familien, sondern für alle eine informative Quelle für Ratsuchende“, meinte Bürgermeister Reiner Brombach während eines Pressegespräches im Historischen Ratssaal.

Der „Rote Faden“ hat eine Auflage von 3.000 Stück und ist in der Stadtverwaltung, der Stadtbücherei, im Hallenbad, in der städtischen Kita am Unterwallweg und der Tourist-Info erhältlich und zudem von der Homepage der Stadtverwaltung heruntergeladen werden.

Die Adressen wurden alphabetisch angeordnet und sind in die Bereiche „Rat & Tat“, „Freizeit“, „Hilfsorganisationen“, „Kindergärten & Kindertagesstätten“, „Bildung“, „Schulen“, „Kirchen & Religionsgemeinschaften“ und „Senioren“ gegliedert worden.

Stefan Reinecke lobte das Engagement der Mitglieder des Arbeitskreises „Lebendige Innenstadt“, die bereits Ideen wie das „Murmelspiel“ in der Fußgängerzone, den Bücherschrank im Bergbad und die Aktion „Bückeburg hilft“ realisiert haben. In diesem Jahr will man noch ein neues hochwertiges Erlebnisgerät „Pirouette“ in Höhe der „Neuen Apotheke“ aufstellen.

Das Gerät lädt alt und jung ein, gemeinsam etwas zu tun, zum Beispiel sich zu bewegen. Ein zweiter Bücherschrank wird vom Bauhof gebaut und soll seinen Stellplatz in der Begegnungsstätte an der Herderstraße finden.

Foto: Haben die Broschüre „Roter Faden“ vorgestellt: Bürgermeister Reiner Brombach (v.re.), Bernd Schierhorn, Iris Wilkening, Ralph Seele, Gudrun Raupach, Stefan Reinecke und Wolfgang Keusch.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=44271

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes