Pferd verletzt

Heeßen (pol-14.07.17). Eine braune Westfalenstute, die auf der eingezäunten Pferdekoppel „Auf dem Molthaufen“ in Heeßen steht, ist am Fell und im Gesichtsbereich oberflächlich verletzt worden. Die Tierhalterin hatte die Polizei gestern gegen 21.15 Uhr davon unterrichtet, dass das Pferd unerklärliche Verletzungen und Fellabschürfungen aufweist. Die Beamten fanden in der Nähe der Pferdekoppel mehrere ca. 1m lange Holzstücke und einen Kinderfahrradlenker. Vermutlich wurde das Pferd mit diesen Gegenständen beworfen. In Tatortnähe konnte ein Zeuge gegen 20.15 Uhr zwei Kinder auf Fahrrädern sehen. Ob diese mit der Tathandlung in Verbindung gebracht werden können, steht bislang noch nicht fest.

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=32964

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Schreivogl 130x130
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes