Technik zum Anfassen:
Tag der offenen Tür im Palais

Foto 497 PalaisBückeburg (mm-03.03.15). Viele Besucher aus dem Landkreis Schaumburg und dem benachbarten Ostwestfalen nutzten am Samstag den Tag der offenen Tür an den Schulen Dr. Kurt Blindow, um sich im Palais kompetent über die Ausbildungen zum Technischen Assistenten in Biologie, Chemie, Pharmazie, Informatik und Umwelt informieren zu lassen.
Im Foyer gab es „Technik zum Anfassen“. Die Informations-technischen Assistenten präsentierten unter dem Motto „Case Modding“ ihre Projektarbeiten. Darunter versteht man das Verändern des PC-Gehäuses zur optischen Aufwertung. Großen Wert haben die Blindow-Schülerinnen und Schüler darauf gelegt, PC-Gehäuse und Komponenten mit einem hohen Maß an Kreativität einzigartig zu gestalten.

Da wurde ein PC ausgeschlachtet und Komponenten wie Laufwerk und USB-Stick in ein altes, ausgedientes Radio eingebaut, das im Wohnzimmer oder im Büro den alten Charme der 60er Jahre versprüht. Dabei wurde saubere Arbeit geleistet. Eine andere Arbeitsgruppe hat eine voll funktionsfähige Singer-Nähmaschine verwendet. Wenn man nicht nähen will, kann man die Nähmaschine einklappen und erhält Platz für Tastatur und Maus. „Interesse an Naturwissenschaften und ein Faible für Technik sollte man mitbringen, wenn man hier mit der zweijährigen Ausbildung beginnen will“, berichteten die angehenden Technischen Assistenten für Informatik.

Foto 503 PalaisIn der Galenik ließen sich die PTA-Schülerinnen bei der Zubereitung von Arzneimitteln über die Schulter schauen. Sie sollten Teedrogen – darunter versteht man getrocknete Heilpflanzen – analysieren, auf Qualität überprüfen und die Systematik ermitteln. Dabei helfen Mikroskopie, Geruch, Geschmack und Aussehen. Die PTA sind in der Lage, bei einzelnen Beschwerden den richtigen Tee bereitzustellen. So sollen gerade in den Wintermonaten viele Teedrogen das Immunsystem stärken und gegen Erkältungskrankheiten wirken.

Äußerst kreativ ging es unter der Leitung der Dozentin Ute Köpcke bei den Gestaltungstechnischen Assistentinnen zu. Sie beschäftigten sich mit dem Thema „Logo“. Für eine Präsentationsmappe hat jede Schülerin mit einer Menge an kreativem Freiraum mit seinen Initialen gearbeitet, hier komplett ohne PC. „Wir legen Wert darauf, dass auch handwerklich genau und sauber gearbeitet wird“, erläuterte Ute Köpcke. Aus Tonkarton, Aquarell und Elefantenhautpapier entstanden anspruchsvolle Arbeiten.  Weitere Informationen zu den Ausbildungen gibt es unter www.blindow.de, www.kurt-blindow-schule.de oder unter der Rufnummer 05722 / 28920.

Foto 516 PalaisDSC_0498DSC_0511DSC_0520

Kurz-URL: http://www.bueckeburg-lokal.de/?p=16096

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Schreivogl 130x130
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes