Zweitimpfung bei unter 60-Jährigen

Landkreis (mm-29.04.21). Die mit einer ersten AstraZeneca-Dosis geimpften Menschen unter 60 Jahren erhalten für die zweite Impfung nach den Vorgaben des Landes Niedersachsen einen MRNA Impfstoff von Biontech oder Moderna.

In diesem Zusammenhang hatte das Land auch viele Zweitimpftermine, die im April geplant waren, nach hinten verschoben. Eine Bestätigung der neuen Impftermine ist bisher nicht immer erfolgt. Das Impfzentrum Schaumburg stößt deshalb noch einmal für die verschobenen Termine eine separate Terminbestätigung an.

„Leider steht auf dieser Terminbestätigung fälschlicherweise der Impfstoff von AstraZeneca. Dieses kann vom DRK leider nicht beeinflusst werden. Wir bitten die zu Impfenden darum, sich hierdurch nicht verunsichern zu lassen. Es wird unter 60-jährigen grundsätzlich ein MRNA-Impfstoff für die Zweitimpfung angeboten“, heißt es in einer Pressemitteilung des DRK-Kreisverbandes Schaumburg.

Sollte ein unter 60-Jähriger, der eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, bei der Zweitimpfung ebenfalls unbedingt AstraZeneca geimpft haben wollen, so ist dieses grundsätzlich nach einem intensiven Arztgespräch möglich, so lange der verantwortliche Impfarzt diesem ebenfalls zustimmt. Foto: DRK-Kreisverband

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=59195

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes