Zweiradfahrer stirbt nach Verkehrsunfall

Blau-Licht 1Bückeburg (pol-30.04.15). Ein 64-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades ist nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zum 27. April im Krankenhaus in Bückeburg verstorben. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft befuhr der Bückeburger mit seinem Kleinkraftrad am Sonntag gegen 15.30 Uhr die Maschstraße in Richtung Pulverstraße und passierte den ampelgeregelten Kreuzungsbereich der Bahnhofstraße bei Grünlicht.

Vermutlich wurde der vorfahrtberechtigte Zweiradfahrer von dem entgegenkommenden Pkw Renault eines 21-jährigen Mannes aus Porta Westfalica übersehen, der ebenfalls bei Grünlicht von der Pulverstraße linksseitig in die Bahnhofstraße abbiegen wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der mit einem Helm ausgestattete Zweiradfahrer stürzte. Der noch ansprechbare Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Bückeburg gebracht.

Die Staatsanwaltschaft Bückeburg hat gemeinsam mit der Polizei die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs und der fahrlässigen Tötung aufgenommen. Derzeit werden noch Unfallspuren und Zeugenaussagen ausgewertet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sind beide Fahrzeuge gutachterlich untersucht worden. Mögliche Zeugen des Verkehrsunfalls können sich bei der Polizei Bückeburg unter 05722 / 9593-0 melden.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17275

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes