Zwei Verkehrsunfälle mit Kindern

(pol – 24.1.24)  Unerwünschtes Ein 9jähriger Junge ist gestern gg. 16.55 Uhr mit seinem Tretroller beim Überqueren der Bahnhofstraße in Bückeburg vermutlich von einem Pkw angefahren worden und hat sich hierbei eine leichte Knieverletzung zugezogen.

Der Fahrer eines Pkw Skoda, ein 79jähriger Bückeburger, beabsichtigte von der Bahnhofstraße bei Grünlicht nach rechts in die Pulverstraße abzubiegen und übersah offensichtlich den Jungen auf seinem Roller, der an der Grünlicht zeigenden Fußgängerampel die Straße überqueren wollte. Ob es zu einer konkreten Berührung zwischen Tretroller und Pkw kam, ist bislang noch nicht abschließend geklärt.

Der 9jährige suchte nach dem Unfall mit einer Schürfwunde am Knie gemeinsam mit seinen Eltern die Polizei Bückeburg zur Sachverhaltsaufnahme auf. Auch der Autofahrer erschien umgehend auf der Wache, um einen Verkehrsunfall zu melden.

Ermittlungen zu einer Verkehrsunfallflucht leitete heute Morgen die Polizei Bad Eilsen gegen einen unbekannten Autofahrer ein. Ein 14jähriger Schüler ist gegen 08.45 Uhr an der Theodor-Heuß-Straße in Ahnsen beim Überqueren der Einmündung zur Schulstraße von einem vermutlich weißen Pkw, evtl. Typ VW Golf, angefahren worden. Das Fahrzeug wollte aus der Schulstraße kommend abbiegen und entfernte sich nach dem Zusammenstoß mit dem 14jährigen aus Bad Eilsen von der Unfallstelle in unbekannte Richtung. Der Schüler zog sich an beiden Handinnenflächen Schürfwunden zu.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=81546

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes