Zusammenstoß zweier Pkw

Sachsenhagen (mm-09.11.22). Am Mittwochmittag kam es auf der Strecke zwischen Sachsenhagen und Lindhorst, in Höhe des Abzweigs nach Lüdersfeld, zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Dabei wurde in einem Pkw das sogenannte Ecall aktiviert. Da eine Sprechverbindung von der Ecall-Leitstelle nicht beantwortet wurde, setzte sie einen Notruf an die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/Nienburg ab. Diese alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Sachsenhagen, Auhagen, Wölpinghausen, Nienbrügge, Wiedenbrügge, Bergkirchen, Hagenburg, Lindhorst und Beckedorf, sowie zwei Rettungswagen, den Notarzt und die Polizei.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es war keine Person in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die beiden Insassen wurden durch das Rettungsdienstpersonal vor Ort untersucht. Eine Fahrerin wurde zur weiteren Abklärung in das Klinikum Vehlen transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Nachdem die Unfallfahrzeuge abgeschleppt wurden, konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Insgesamt befanden sich ca. 45 Einsatzkräfte aus den oben genannten Feuerwehren im Einsatz.

Hintergrund zum Info eCall:

eCall ist die Kurzform für „emergency call“, auf Deutsch Notruf. Dabei handelt es sich um ein Notrufsystem für Pkw. Im Falle eines Unfalls alarmiert das System automatisch die nächstgelegene Notrufstation und übermittelt wichtige Daten zu Standort und Fahrzeug. Von dort wird versucht, eine Sprechverbindung herzustellen. Ist dies nicht möglich, werden von der nächsten Leitstelle die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie die Polizei zum Unfallort alarmiert. Foto: Sven Geist, Pressesprecher FW SGM Sachsenhagen

 

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=68724

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes