Zehn Jahre Julianenhof
Ehrung für Burghard Mankow als Patient „66.000“

DSC_0397Bad Eilsen (mm-15.05.15). Am 18. Mai 2005 ist feierlich der Erweiterungsbau der LVA in Bad Eilsen eingeweiht worden. „Mit dem Neubau des Julianenhofs, dem Umbau und der Einbeziehung des Brunnenhofs neben dem ehrwürdigen Fürstenhof werden hier für die Zukunft die Maßstäbe gesetzt, die notwendig werden, um in der Zukunft weiterhin als Kurort agieren zu können“, hat der ehemalige Samtgemeindebürgermeister Heinz Wischnat damals gesagt. Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier sprach von dem „Beginn einer neuen Ära in der Geschichte der Gemeinde“.

Im Rehazentrum der DRV Braunschweig-Hannover in Bad Eilsen wollte man das „Zehnjährige“ auch entsprechend würdigen. Es sei, so Verwaltungsleiterin Elke Unland, die Idee der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter gewesen, stellvertretend für alle Patienten der letzten zehn Jahre den „66.000sten“ Patienten zu ehren – und das ist Burghard Mankow aus Verden/Aller. Er bekam Blumen und das Eckhard-Nachstedt-Buch „Eilser Ansichten“ überreicht.

„Wir sind erst belächelt worden“, erinnert sich die Ärztliche Direktorin Dr. Inge Ehlebracht-König. Aber es habe sich ausgezahlt, die Wünsche nach großzügigeren Räumen für Seminare und die Ergotherapie beim Architekten durchzusetzen. „Die Patienten können sich gut orientieren; und die Ausstattung und das Farbkonzept haben sich bewährt und werden von Patienten und Besuchern immer gelobt“, ist Elke Unland auch nach zehn Jahren mit Gebäude, Räumlichkeiten und Ausstattung zufrieden.

Im November 2016 will die DRV die komplette Sanierung des Fürstenhofs in Angriff nehmen. Gerechnet wird mit einer Bauzeit von etwa einem Jahr. Kürzlich sind in der Wandelhalle – in Abstimmung mit dem Denkmalschutz – neue Fenster eingesetzt worden; ein neuer Fußboden soll auch noch verlegt werden.

Am kommenden Montag werden übrigens die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rehazentrums das kleine Jubiläum angemessen feiern. Wer vor zehn Jahren schon dabei war, wird sich noch gut an die Arbeitsbedingungen während der Bauphase und das logistische Kunststück, mit einer ganzen Klinik umzuziehen, gut erinnern können.

 

Foto 1: Elke Unland (l.) und Dr. Inge Ehlebracht-König ehren Burghard Mankow.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17589

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner


Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes