Wohnhauseinbrüche – Polizei sucht Zeugen

Bückeburg (pol-16.12.22). Am Donnerstag stieg eine unbekannte Person gegen 14.05 Uhr durch ein zerstörtes Kellerfenster in den Keller eines Einfamilienhauses im Wilhelm-Busch-Weg ein. Der Einbrecher verursachte beim Eindringen in das Gebäude so viel Lärm, dass der Hausinhaber, der sich im Erdgeschoss aufhielt, aufmerksam wurde und in den Keller gehen wollte.

Nach dem Öffnen der Kellertür konnte der Geschädigte nur noch Umrisse einer Person erkennen, die in einem Kellerraum verschwand. Der Bückeburger tat das einzig Richtige, verschloss die Kellertür hinter sich und informierte über Notruf die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen am Einbruchsort erschien.

Die Durchsuchung des Kellers und eine Nahbereichsfahndung nach dem Einbrecher verlief ergebnislos.  Der Täter hatte das Wohnhaus über das eingetretene Kellerfenster bereits wieder verlassen. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Unbekannte vermutlich aus Richtung des in der Nähe befindlichen Bahndammes dem Wohnhaus genähert haben wird.

In der Herderstraße kam es zwischen Montag und Donnerstag in einem zurzeit unregelmäßig bewohnten Wohnhaus zu einem erst gestern durch die Hauseigentümer bemerkten Einbruch. Der oder die Täter zerstörten das Wohnzimmerfenster, durchsuchten das Haus und verließen das Gebäude über die Terrassentür. Aus dem Haus wurden keine Gegenstände entwendet. Zu beiden Taten nimmt die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722-28940, Zeugenhinweise entgegen.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=69345

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes