Wildunfall

Bückeburg (pol-15.05.23).  Auf der Bundesstraße 65 in Bückeburg hat sich am Samstag gegen 23.25 Uhr ein folgenschwerer Wildunfall in der Gemarkung Röcke ereignet. Demnach ist ein 23-jähriger Fahrer eines Pkw VW aus Porta Westfalica mit seinem Fahrzeug auf der zweispurigen Kraftfahrstraße aus Minden kommend in Richtung Bückeburg gefahren. Nach Angaben des Portaners stieß dieser bei einer geschätzten Geschwindigkeit von 130 km/h mit einem kreuzenden Wildschwein zusammen, wobei das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam und mindestens zweimal in die links verlaufende Schutzplanke einschlug.

Anschließend überschlug sich der Pkw VW und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Portaner und eine 21-jährige Beifahrerin blieben offensichtlich unverletzt und kamen mit dem Rettungswagen zur weiteren Abklärung in das Klinikum Minden.

Ein unmittelbar nachfolgender 33-jähriger Pkw-Fahrer aus Niedernwöhren überfuhr das auf der Fahrbahn liegende Tier und beschädigte sich hierbei seinen Pkw BMW im Frontbereich. Der Niedernwöhrener und ein 32-jähriger Beifahrer blieben unverletzt.

Die Bundesstraße 65 war bis 03.10 Uhr auf Grund der Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten der Straßenmeisterei voll gesperrt und konnte anschließend nur einspurig befahren werden. Durch die Sperrmaßnahmen kam es bereits ab der Anschlussstelle der B 482 in Minden zu erheblichen Einschränkungen für den Durchgangsverkehr. Foto: Polizei

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=71660

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes