Wer kennt die Tankstellenräuber?
Fahndungsaufruf der Polizei

Westfalen 3.Bückeburg (pol-07.04.15). Mit Bildern aus der Überwachungskamera der Westfalen-Tankstelle an der Petzer Straße, die am Montagabend, 31. März 2015, von zwei bislang unbekannten Männern überfallen wurde (wir berichteten), intensivieren die Ermittler der Polizei Bückeburg und die Staatsanwaltschaft Bückeburg die Suche nach den flüchtigen Tätern. Kurz vor Ladenschluss, gegen 21.55 Uhr, betrat das Duo den Verkaufsraum und begab sich umgehend zum Kassentresen. Einer der beiden Männer verlangte zunächst eine Schachtel Zigaretten zum Kauf, zog dann eine Waffe, bedrohte die Angestellte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die 55-jährige Mitarbeiterin händigte Bargeld in noch unbekannter Höhe aus und verstaute dieses in einen von den Räubern mitgeführten Stoffbeutel.

Westfalen 2Von dem Opfer wurden die beiden Männer mit 18 bis 20 Jahre alt, schlank, gepflegter Erscheinung, dunkel gekleidet und mit einem osteuropäischen Akzent sprechend beschrieben. Ein Täter war 180 bis 185 Zentimeter groß und hatte dunkle Haare. Der Mittäter war etwas kleiner und hatte wellige Haare.

„Das Täter-Duo wurde von der installierten Überwachungskamera aufgenommen; die Bilder sind von guter Qualität, und die Männer waren unmaskiert“, erläutert Polizeisprecherin Gabriela Mielke. Die Raub-Sachbearbeiter des Polizeikommissariats Bückeburg hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung und bitten Zeugen, die diese beiden Männer kennen, sich unter 05722 / 95930 zu melden.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=16836

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes