Vortrag und Ausstellung im Landesarchiv

Bückeburg (mm-07.12.23). Das Niedersächsische Landesarchiv Abteilung Bückeburg lädt am Donnerstag, 14. Dezember 2023, um 19 Uhr, ein zu Vortrag und Ausstellungseröffnung anlässlich des 350. Geburtstags von Gräfin Johanna Sophie zu Schaumburg-Lippe (geb. 16. Dezember 1673).

Gräfin Johanna Sophie zu Schaumburg-Lippe wurde 1673 als Gräfin zu Hohenlohe-Langenburg geboren. Die 1691 geschlossene Ehe mit dem regierenden Grafen Friedrich Christian zu Schaumburg-Lippe verlief nicht glücklich, so dass es 1702 zur Trennung kam: Gräfin Johanna Sophie floh im Januar 1702 vor ihrem unberechenbaren und gewalttätigen Ehemann aus dem Bückeburger Schloss.

Sie war hochschwanger und nahm mit sich den kaum drei Jahre alten Erbfolger, Graf Albrecht Wolfgang. Johanna Sophie fand Unterstützung am kurfürstlichen Hof in Hannover und als im Jahr 1714 Kurfürst Georg Ludwig die britische Krone erbte und der Hof nach London übersiedelte, ging Johanna Sophie mit.

Erst 1728, nach dem Tod ihres Ehemannes, kehrte sie nach Schaumburg zurück, wo sie 1743 verstarb. Die Geschäftsführerin der Schaumburger Landschaft, PD Dr. Lu Seegers, führt in das Thema ein, der Festvortrag der Historikerin Petra Widmer (Fernuniversität Hagen) gibt einen Überblick über das bewegte Leben der Gräfin. Im Anschluss an den Vortrag lädt das Landesarchiv zum Gespräch bei einem Glas Wein/Wasser und zur Betrachtung der Archivalienausstellung ein. Ausstellung und Festveranstaltung wurden von der Schaumburger Landschaft gefördert.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=74728

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes