Viel Arbeit für die Polizei

Blau-Licht NEUBückeburg (pol-04.08.15). Veranstaltungen wie „Bückeburg kocht über“ sind aus Sicht der Polizei toll und begrüßenswert, haben jedoch auch fast immer etwas mit Arbeit und Vorkommnissen für die Polizei zu tun. So auch bei der diesjährigen Doppelveranstaltung. Da klagte ein Aussteller der Autoschau, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag von seinem Lkw-Kastenwagen, der während der Autoschau an der Parkpalette abgestellt worden war, beide amtliche Kennzeichen fachmännisch aus den Kennzeichenhalterungen entnommen und gestohlen worden waren.

Einem 74-jährigen Herrn aus Petershagen ist am Samstagvormittag im Rahmen der Schlemmerveranstaltung aus seiner Gesäßtasche das Portemonnaie von einem Trickdieb gestohlen worden. Außer Bargeld fehlen nun so gut wie alle wichtigen Karten und Dokumente, die man zum „Überleben“ braucht.

Und dann war da noch ein Bückeburger Bürger, der von Samstag auf Sonntag in Begleitung auf dem Marktplatz feierte und zuvor seine beiden Fahrräder gesichert auf dem Schlossplatz bei der Fürstlichen Hofkammer abgestellt hatte. Nach dem Fest sei man nicht mehr Willens und auch nicht in der Lage gewesen, mit dem Fahrrad nach Hause zu fahren. Am nächsten Tag waren beide Fahrräder verschwunden, und es folgte die Erstattung einer Strafanzeige bei der Polizei. Gestern fand der Mann seine beiden Fahrräder abgeschlossen und unbeschädigt gegenüber vom „Le Bistro“ wieder!

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=18955

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes