VHS-Vortrag: „Moderne Krampfaderbehandlung“

Obernkirchen (mm-15.09.23). In Kooperation mit der Volkshochschule Schaumburg informiert am Dienstag, 19. September, um 19:00 Uhr, der Chefarzt der Fachabteilung für Gefäßchirurgie am AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG, Dr. Markus Schmidt (Foto), über chronische Venenerkrankungen und mögliche Behandlungsalternativen.

Kann man gegen Krampfadern überhaupt Vorbeugendes leisten? Müssen Krampfadern überhaupt operiert werden? In seinem Vortrag widmet sich der Chefarzt der Gefäßchirurgie des Schaumburger Klinikums, Dr. Markus Schmidt, den wichtigsten Fragen rund um chronische Venenerkrankungen der Beine sowie möglichen konservativen und operativen Behandlungsalternativen.

So hat sich besonders die operative Behandlung des Krampfaderleidens in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich gewandelt und es haben sich neue, schonendere Operationsverfahren etabliert, die teilweise auch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Im Anschluss beantwortet der erfahrene Chefarzt gerne die Fragen der Besucher.

Alles Wichtige zum Vortrag auf einen Blick: Thema: Moderne Krampfaderbehandlung, Referent: Dr. Markus Schmidt, Chefarzt der Fachabteilung für Gefäßchirurgie, Endovaskuläre Chirurgie und Phlebologie; Veranstaltungstag: Dienstag, 19. September 2023, 19 Uhr; Veranstaltungsort: VHS Schaumburg, Schlossplatz 3c, 31675 Bückeburg; Anmeldung über die VHS Schaumburg: Kursnummer 940102 (T 05721 703-7100), der Vortrag ist kostenfrei. Foto: AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG gGmbH.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73533

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes