VHS-Vortrag digital

Landkreis (mm-13.04.21). Der digitale Vortrag „Grausamkeit, Gottesfurcht und Verzweiflung“, den die VHS Schaumburg am 21. April, um 19.30 Uhr, bietet, beschäftigt sich mit König Friedrich Wilhelm I. und dem preußischen Mythos. Prof. Stollberg-Rilinger, Historikerin und Rektorin des Wissenschaftskollegs Berlin, beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit Friedrich Wilhelm I. von Preußen, dem „Soldatenkönig“ (1688 – 1740), der seinen Sohn traumatisierte, seine Töchter verprügelte, seine Beamten demütigte, Gelehrte verabscheute, den Adel verachtete, Frauen verspottete.

Er war legendär geizig und detailversessen, rauchte, trank, fluchte und tobte, hielt aber peinlich auf Sauberkeit, Drill und strengste Frömmigkeit. Mit seinem bizarren Verhalten desavouierte er sämtliche Normen und Werte seiner Zeit. Im preußisch-deutschen Nationalmythos des 19. und 20. Jahrhunderts gilt er dagegen, für manche noch heute, als „Erzieher des deutschen Volkes zum Preußentum“.

Im Vortrag wird den Fragen nachgegangen, wie die Betroffenen damals mit dem Tyrannen umgingen, und wie der extreme Deutungswandel zu erklären ist. Die Teilnahme ist gebührenfrei. Die Anmeldung kann bis 12 Uhr am Veranstaltungstag unter www.vhs-schaumburg.de erfolgen.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=58931

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes