Verkehrsunfall auf L446
Polizei ermittelt Unfallursache

Schierneichen (mm-25.05.22). Am gestrigen Dienstag wurden um 18.50 Uhr die Feuerwehren Schierneichen, Tallensen-Echtorf, Hespe, Stemmen-Levesen, Sülbeck sowie zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug des DRK sowie der Rettungshubschrauber Christoph 4 aus Hannover zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landesstraße 446 nach Schierneichen alamiert.

Vor Ort bot sich den Einsatzkräften folgende Lage: Ein stark deformierter Pkw stand auf der Straße, ein weiterer Pkw lag im Graben. Glücklicherweise konnte nach kurzer Erkundung Entwarnung gegeben werden, dass niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war. Nach kurzer Einschätzung des Notarztes, wurde auch der Rettungshubschrauber Christoph 4 aus Hannover, der sich noch auf dem Anflug befand, abbestellt.

Die Feuerwehr unterstützte die Polizei bei den Absperrmaßnahmen und half bei den Aufräumarbeiten. Der Rettungsdienst versorgte die beiden Verletzten und brachte sie jeweils in Krankenhäuser. Die Landesstraße wurde während des Einsatzes vollgesperrt. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt. Der Einsatz dauerte insgesamt ca. zwei Stunden, und es waren insgesamt 40 Kameraden eingesetzt. Foto: Thomas Wolff, Pressewart Feuerwehr SGM Nienstädt

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65958

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes