Unfall mit E-Auto

Hagenburg (mm-24.09.22). Zu einem brennenden E-Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall wurde am Freitagabend die Feuerwehr Hagenburg/Altenhagen alarmiert. In der Langen Straße, in Höhe des dortigen Ratskellers, kam es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, darunter ein Elektrofahrzeug.

Da aus dem E-Fahrzeug Rauch im Innenraum zu sehen war, riefen Ersthelfer die Feuerwehr. Nach deren Eintreffen stellte diese schnell fest, dass es keinen Brand gab. Zur Sicherheit baute die Feuerwehr einen Löschangriff auf und kontrollierte das Fahrzeug permanent mit einer Wärmebildkamera auf eine eventuelle Erwärmung der Antriebsbatterie.

Zusätzlich wurde das Fahrzeug durch das Ziehen der Sicherung in einen sicheren Zustand gebracht. Der Fahrer zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurde durch Feuerwehrkameraden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt. Anschließend wurde der Verletzte in das Klinikum Neustadt zur weiteren Versorgung transportiert.

Da durch das Fahrzeug keine weitere Gefahr ausging, konnte die Feuerwehr nach etwa 45 Minuten wieder einrücken. Für die Arbeiten und die anschließende Bergung der verunfallten Fahrzeuge war die Bundesstraße 441 gesperrt. Foto: Sven Geist, Pressesprecher Feuerwehren SGM Sachsenhagen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=68095

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes