Überhitzte Schweine auf Transporter
Polizei und Veterinäramt ermitteln

Rinteln (pol-25.08.23). Am gestrigen Donnerstag wird die Polizei Rinteln gegen 16.30 Uhr zu einem Einsatz an die Raiffeisentankstelle im Industriegebiet Rinteln gerufen. Dort sollte ein mit Schweinen beladener Viehtransporter in praller Sonne seit einiger Zeit stehen. Der Sachverhalt bestätigte sich und das Kreisveterinäramt wird hinzugezogen.

Die Amtstierärztin kann feststellen, dass die Tiere bereits „signifikant geschwächt“ sind. Die Feuerwehr wird zur Kühlung der Tiere mit Wasser gerufen. Das Veterinäramt wird sich um die weitere Sachbearbeitung und die tierschutzrechtlichen Verstöße kümmern. Nach jetzigem Ermittlungsstand stand der von der Zugmaschine abgekoppelte Anhänger mit den Tieren über mehrere Stunden in der prallen Sonne, ohne dass die Tiere mit Wasser versorgt waren.

Weitere Ermittlungen bezüglich des Schlachtgewichts der Tiere – davon hängt die Menge der zugelassenen Tiere auf der Ladefläche ab -, der Wetterbedingungen nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes und der Stunden des Verbleibs der Tiere im Anhänger, sind Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen. Foto: Polizei

Foto 1: Die zusammengepferchten Schweine liegen erschöpft von der Hitze auf dem Boden des Transporters.

Foto 2: Durch die Feuerwehr werden die Tiere mit Wasser bespritzt, wodurch sie wieder lebhafter werden.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73286

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes