Türkische Generalkonsulin Kaya besucht Kinderhilfswerk ICH e.V.

Stadthagen (mm-22.06.22). Generalkonsulin Gül Özge Kaya und Vizekonsulin Ezgi Ertan Bayram vom türkischen Generalkonsulat in Hannover besuchten vergangene Woche auf Einladung von Dieter F. Kindermann den ICH e.V. zu einem ausführlichen Arbeitsgespräch in Stadthagen. Vorausgegangen war bereits ein Treffen im Gästehaus der Landesregierung, zu dem der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil anlässlich des Fastenmonats Ramadan eingeladen hatte.

Oliver Theiß, Bürgermeister Stadthagen, ließ es sich nicht nehmen, die hohen Gäste im Hause des ICH e.V. persönlich zu begrüßen. Der Austausch war freundlich und zukunftsweisend, besprochen wurde mit Kaya und Bayram u.a. die Unterstützung von ICH-Projekten in der Türkei, aber auch eine Brücke zu bedürftigen türkischstämmigen Familien hier in Deutschland wurde geschlagen. Auch im Landkreis Schaumburg stellen Menschen türkischer Staatsangehörigkeit mit rund 13,7 Prozent die größte Gruppierung der hier lebenden Ausländer.

Abwechslungsreiches Programm für Konsulin Kaya

Als Überraschungsgäste hatte Dieter F. Kindermann zwei Familien, deren Wiegen in der Türkei liegen, eingeladen: Den Unternehmer Ramazan Karagöz mit seiner Frau sowie die Schneiderin Gürsan Celimli mit Tochter Selin. Beide haben ihren Unternehmenssitz in Stadthagen. Auch ICH e.V. Sekretärin Nur Memiş, geb. Karagöz, nahm teil.

Bei etwas türkischem Gebäck und Chai aus dem großen Samowar von Frau Celimli fand so nach den offiziellen Gesprächen ein zwangloser Austausch statt, der durch Tochter Selin abgerundet wurde, die auf ihrer Geige ein bekanntes türkisches Musikstück darbot.

Der ICH e.V. hat seinen Fußabdruck in 54 Ländern dieser Erde hinterlassen, so auch in der Türkei. ICH-Botschafter für die Türkei ist der Unternehmer Sirri Haydar aus Mainhausen, der u.a. mit seiner HS Dienstleistungen GmbH seit Jahren zu den Förderern zählt. Zuletzt reiste er Ende vergangenen Jahres mit 5.000 Euro an Spenden in die Türkei und verteilte notwendige Güter an Schulen, Kinderheime und bedürftige Familien. „Natürlich haben wir mit Generalkonsulin Kaya darüber gesprochen, wie wir für Hilfsmaßnahmen die bürokratischen Hürden senken können“, so Kindermann.

Der ICH e.V. ist frei von (partei-)politischen oder kirchlichen Einflüssen, dies gilt sowohl national als auch international. Seit 2005 wird so mit dem Grundsatz „Der Mensch steht im Vordergrund“ unbürokratisch Kindern und Familien in Not geholfen, egal ob in Deutschland, Ghana oder der Ukraine. Mehr auf www.ichev.de. Foto: pr

Foto: Selin Celimli (v.li.), Nur Memiş, Ramazan Karagöz, Canan Karagöz, Dieter F. Kindermann, Gül Özge Kaya, Ezgi Ertan Bayram, Gürsan Celimli

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66395

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes