Transporter brennt aus und verursacht Flächenbrand

Bückeburg (pol-19.07.22). Die Feuerwehr der Stadt Bückeburg und sämtliche Ortswehren, mit Beteiligung der Bundeswehrfeuerwehr, konnten am Montag gegen 16.30 Uhr einen größeren Flächenbrand eines Weizenfeldes an der Bundesstraße 83 in Bückeburg verhindern bzw. schnell eindämmen.

Der Grund für den Flächenbrand war ein polnischer Mercedes-Transporter, der an der B83 in Höhe der Einmündung zur Steinberger Straße aus vermutlich technischen Gründen Feuer fing und komplett ausbrannte. Der 36-jährige Fahrer und seine 21-jährige Lebensgefährtin blieben unverletzt.

Als die Beifahrerin das offene Feuer im Bereich der Batterie bemerkte, fuhr der 36-Jährige das Fahrzeug von der B83 in Fahrtrichtung Steinbergen geistesgegenwärtig auf die Nebenstrecke der Bundesstraße. Das Feuer des Transporters griff rasend schnell auf nebenstehende Büsche über und entfachte an dem angrenzenden Feld einen Flächenbrand.

Nach ersten Schätzungen wurden ca. 1.700 qm Weizenfeld zerstört. Zwischen der Autobahnanschlussstelle Bad Eilsen und Hasengarten kam es wegen der Absperrmaßnahmen und Löscharbeiten zu erheblichen Verkehrs-beeinträchtigungen auf der Bundesstraße. Die Brandermittlungen hat die Polizei Bückeburg in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg aufgenommen. Foto: Polizei

Foto 1: Der ausgebrannte Transporter

Foto 2: Die Brandstelle aus der Luft

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66900

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes