„Thorsten“ wird geschlagen

Rinteln (pol-14.04.22). „Thorsten“ ist ein in Rinteln bekannter 44-jähriger Mann, der sich oft in der Innenstadt aufhält und der keiner Seele etwas zuleide tut. Er ist geistig behindert, erzählt gerne mal etwas, manchmal singt er, nie ist er aggressiv. Am Montag wurde „Thorsten“ zum wiederholten Mal Opfer einer Körperverletzung.

Gegen 14.25 Uhr wurde er aus einer Gruppe von drei jungen Leuten zuerst beschimpft und beleidigt und dann mindestens von einer Person aus der Gruppe heraus mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 17-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei ermittelt und zeigte keinerlei Reue.

Er machte sich stattdessen noch lustig über das veraltete Handy von „Thorsten“ und einer aus der Gruppe behauptet sogar noch, „Thorsten“ habe sich selbst geschlagen. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die den Vorfall gesehen haben und bittet diese dringend, sich zu melden und auszusagen. Der Tatort soll sich im Bereich der Weserstraße befunden haben.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65321

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes