Thorsten und Kristina Bock beleben „Altes Forsthaus“:
Regionale Produkte und saisonale Küche

Forst 8Bückeburg (mm-17.01.15). Seit Anfang November hauchen Thorsten Bock (49) und seine Ehefrau Kristina dem „Alten Forsthaus“ ein neues gastronomisches Leben ein. Einige Bückeburger kennen den aus dem Lipper Land stammenden Thorsten Bock noch aus der „Schlossküche“, wo er von März 2009 bis August 2014 als Küchenmeister für die Verpflegung der Gäste verantwortlich war. Der gelernte Koch wohnt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Helpsen.

„Es gefällt uns hier sehr gut, wir können hier über sehr viele Räumlichkeiten verfügen“, meint Thorsten Bock. Bereits beim Betreten des Gastraums gefällt das schöne Ambiente des im Landhaus-Stil geführten Restaurants. Liebevoll gedeckte Tische und gemütliche Bestuhlung laden zum Verweilen ein. Eine überdachte Veranda, ein Kaminzimmer, in dem bis zu 40 Personen feiern können sowie ein großer Saal für Veranstaltungen und Familienfeiern sind vorhanden.

In der schönen Jahreszeit wird der Biergarten geöffnet sein. Er bietet Platz für über hundert Gäste. Einige Räumlichkeiten werden bereits wieder für Konzerte, Tanzveranstaltungen und Musikworkshops genutzt. „Der Ablauf jeder Veranstaltung wird individuell nach den Wünschen der Gäste besprochen und durchgeführt“, erläutert Kristina Bock.

Forst 1„Hier kocht der Chef selber“, schmunzelt Thorsten Bock. Es gibt im „Alten Forsthaus“ eine ausgesuchte Speisekarte. „Es kommen diejenigen Produkte frisch zubereitet auf den Tisch, die gerade Saison haben“, berichtet Bock. Die Themenwochen werden Ende Januar mit Skrei, der arktische Kabeljau aus Norwegen, eröffnet. Im März folgen die typischen Frühlingsgerichte, zu Ostern bereichern Lamm und Fisch die Speisekarte, bevor dann die Spargelzeit Einzug hält. Von Mittwoch bis Samstag wird ein Familien-Mittagstisch ab 7,50 Euro angeboten. Selbstverständlich kann mittags auch à la carte gespeist werden.

Forst 4Die Treue zur Region beweist Bock auch beim Ausschank verschiedener Biersorten von der Schaumburger Privatbrauerei und der Privatbrauerei Barre. Auch beim Wein sind Thorsten und Kristina Bock von Herkunft und Qualität überzeugt. Der Winzer aus Rheinhessen ist ihnen seit Jahrzehnten bekannt. Als Aperitif oder Verteiler nach dem Essen gibt es ein breites Sortiment an Obstlern, Grappa, Cognac und eher für die Damen Marillen-Likör und Baileys. Die Freunde von selbstgebackenen Kuchen, Torten und Eisspezialitäten werden nicht zu kurz kommen.

Das „Alte Forsthaus“ hat mittwochs bis samstags von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. In dieser Zeit („wir sind tagsüber immer da“) gibt es durchgehend eine warme Küche. Sonntags wird von 10 bis 14.30 Uhr ein Brunch angeboten. Anmeldungen (05722 / 91 29 270) sind erwünscht, doch sind Kurzentschlossene ebenfalls herzlich willkommen. Montags und dienstags ist Ruhetag.Parkplätze sind am „Alten Forsthaus“ in ausreichender Anzahl vorhanden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.altes-forsthaus-bueckeburg.de.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15041

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes