Thomas Rippke neuer Vorsitzender
SPD ehrt Dr. Peter Schneider und Jörn Malsch für langjährige Mitgliedschaft

Evesen (mm-06.06.21). Während einer Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Evesen am Freitagabend im „Eveser Krug“ haben alle 14 Wahlberechtigten Thomas Rippke (56) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Reinhard Luhmann (stellvertretender Vorsitzender), Wolfgang Gransee (Kassierer) und Wilfried Wilharm (Schriftführer) gewählt.

Rippke, ein langjähriges Mitglied des SPD-Ortsvereins, freute sich über das „tolle Ergebnis“. Er sei sich der hohen Erwartungshaltung bewusst. „Es gibt eine Menge Vorbilder an Vorsitzenden, die eine gute Arbeit geleistet haben – ich schaue zuversichtlich in die Zukunft und werde eure Unterstützung gebrauchen können“, so der neue Vorsitzende. Als Beisitzer unterstützen Horst Schwarze, Jörn Malsch, Anja Bohmeier, Mathias Woop und Matthias Knickrehm den Vorstand.

Zuvor hatte Matthias Knickrehm am Schluss seines Jahresberichts erklärt, nach sieben Jahren aus persönlichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. „Ein Ortsvereinsvorsitzender mit Format und eigener Meinung“, meine Stadtverbandsvorsitzender Jens Meier. Politik sei Hobby und Politiker hätten es in diesen Zeiten nicht einfach.

In seiner Laudatio erinnerte Luhmann daran, dass Knickrehm Gespräche initiiert hat, um einen politischen Austausch unter den Mitgliedern zu fördern. Der bisherige Vorsitzende habe sich für die Erneuerung der Gemeindestraßen eingesetzt; zudem seien die Belange der Feuerwehr seine Herzensangelegenheit gewesen.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder, die von Jens Meier und der SPD-Bürgermeisterkandidatin Sandra Schauer-Bolte vorgenommen wurden. Für eine 50-jährige Zugehörigkeit zur SPD wurde Dr. Peter Schneider geehrt. Auf einer privaten Feier traf er im Jahr 1970 das SPD-Urgestein Herbert Röhrkasten während der gemeinsamen Suche nach einem Kaltgetränk vor dem Kühlschrank.

Es folgten, so Reinhard Luhmann in seiner Laudatio, „politisierende Gespräche“. Beide waren von Willy Brandt und seiner Ostpolitik begeistert. Minuten später zog Röhrkasten ein Beitrittsformular aus der Tasche, und nun ist Schneider bereits seit 51 Jahren SPD-Mitglied.

Dr. Peter Schneider ist fünfmal für die SPD in den Stadtrat eingezogen und hatte bereits 1976 die Zusammenlegung der beiden Krankenhäuser in Bückeburg und Stadthagen gefordert. Da Schneider als Chefarzt im Krankenhaus Bethel bis 20 Uhr benötigt wurde, war und ist er bis heute der einzige Ratsherr, dem es erlaubt war, sich während der Sitzung Essen und Trinken servieren zu lassen.

Jörn Malsch wurde für eine 25-jährige Treue zur SPD ausgezeichnet. Seit 2001 ist er Mitglied im Ortsrat, hat sich besonders für die Verkehrsberuhigung an der Schaumburger Straße, die Sanierung der Sporthalle und die Sanierung der Feuerwehrhäuser in Röcke und Evesen eingesetzt. „Wichtig war Jörn Malsch immer, die Bückeburger Niederung in Einklang von Landwirtschaft, Umweltschutz, Naturschutz und Naherholung für die Bürger zu bringen“, betonte Reinhard Luhmann.

Bevor die Kandidaten für die Wahlen zum Ortsrat und Stadtrat gewählt wurden, gab Horst Schwarze bekannt, dass er sich entschieden habe, nach 35 Jahren, davon 20 Jahre als Ortsbürgermeister, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Die letzten zwei Jahre hätten „einige Körner“ gekostet. Zudem gäbe es für den Stadtrat jüngere Leute, die eine Chance verdient hätten.

„Du hinterlässt große Fußstapfen, wir brauchen weiter deine Erfahrung“, kommentierte Thomas Rippke diese Entscheidung. „Die gesamte Kreistagsfraktion freut sich, dass sich Horst als stellvertretender Landrat bereit erklärt hat, erneut für den Kreistag zu kandidieren“, meinte Sandra Schauer-Bolte.

Auf Position eins der Ortsratsliste der SPD und damit als Bürgermeisterkandidat für Evesen wird Reinhard Luhmann antreten. Auf den Plätzen zwei bis acht folgen Thomas Rippke, Wilfried Wilharm, Dieter Everding, Jörn Malsch, Matthias Knickrehm, Jörg Stahlhut und Wolfgang Voigt. Für den Stadtrat werden von der SPD Evesen Reinhard Luhmann, Thomas Rippke, Dieter Everding und Wilfried Wilharm kandidieren. Die genaue Platzierung nimmt der Stadtverband vor.

Foto 1: Thomas Rippke (l.) freut sich über Glückwünsche und ein Geschenk vom Stadtverbandsvorsitzenden Jens Meier.
Foto 2: Ehrungen mit Sandra Schauer-Bolte (v.li.), Jörn Malsch, Jens Meier und Dr. Peter Schneider
Foto 3: Reinhard Luhmann (l.) bedankt sich bei Matthias Knickrehm für seine siebenjährige Tätigkeit als Vorsitzender.
Foto 4: Horst Schwarze wird bei den Wahlen zum Ortsrat und Stadtrat nicht erneut antreten, aber bei den Wahlen zum Kreistag erneut für die SPD kandidieren.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=59787

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes