Teilnahme an Haushaltsdebatte:
Grüne besuchen EU-Parlament in Brüssel

Bückeburg (mm-17.11.23). Auf Einladung der Europaabgeordneten der Grünen, Katrin Langensiepen, besuchte eine Delegation der Bückeburger Grünen  gemeinsam mit interessierten Bürgern für drei Tage Brüssel. Werner Heine hat der Redaktion von Bückeburg-Lokal einen Reisebericht zur Verfügung gestellt, den wir im Wortlaut veröffentlichen.

„Mit der Bahn ging es zunächst stressfrei in die Domstadt Köln, wo die Reisenden eine Hiobsbotschaft erreichte. Entgegen aller vorherigen Mitteilungen, wurde in Belgien auch der internationale Bahnverkehr bestreikt. Die engagierte Büroleiterin der grünen Europaabgeordneten Katrin Langensiepen bewies ihr Improvisationstalent und organisierte auf die Schnelle eine Busfahrt nach Brüssel.

Am Ende einer Stadtrundfahrt, durch Straßen mit französischem Flair, vorbei am imposanten Justizpalast, dem Riesenrad, berühmten Kirchen und durch das Ausgehviertel Sablon erwartete die Europaabgeordnete die Reisenden zu einem Abendessen am Grand Place, dem zentralen Platz der belgischen Hauptstadt. Mit dem gotischen Rathaus und den zahlreichen barocken Gildehäusern gilt er als einer der schönsten Plätze Europas und ist seit langem UNESCO Weltkulturerbe.

Interessante Gespräche über die aktuelle politische Situation in der Welt, den intensiven Gesprächen mit Vertretern Israels und den arabischen Ländern von Außenministerin Baerbock und die Möglichkeiten der Einflussnahme der EU, beendetenden Abend. Im Europäischen Parlaments berichtete Frau Langensiepen über ihre Arbeit als Europaabgeordnete und in welchem großen Maße Deutschland von der EU profitiert. Ein Vertreter des Besuchsdienstes der EU erläuterte die Aufgaben des EU Parlaments, des Europäischen Rates und der EU Kommission und
deren Zusammenwirken.

Anschließend hatten wir die Gelegenheit als Zuhörer, an einer Haushaltsdebatte des Europäischen Parlamentes teilzunehmen. Neben dem Thema der zukünftigen Finanzierung der EU, faszinierte die Bückeburger die Simultanübersetzungen der Redebeiträge von Abgeordneten aus den verschiedenen Ländern und des EU Kommissars für Haushalt und Verwaltung, Hahn.

Es folgte ein Besuch des Hauses der Europäischen Geschichte. Die Mittagspause wurde genutzt um eine Brüsseler Institution aufzusuchen. Die Friterie Maison Antoine ist Anlaufpunkt von EU Parlamentariern, Pressevertretern, Bürgern und auch von der ehemaligen Bundeskanzlerin Merkel, die hier ihre Fritten genossen hat. Schließlich gehören belgische Pommes zum immateriellen Weltkulturerbe.

Ein weiteres Highlight des Programms war der Besuch einer Chocolaterie, der den Residenzstädtlern den Weg von der Kakaobohne zur edlen Praline näherbrachte. Eine Verkostung durfte natürlich nicht fehlen. Ein Stadtführer zeigte den Reiseteilnehmern königliche Galerien, die Börse und einige der für Brüssel bekannten haushohen Comics wie die Schlümpfe, Lucky Luke oder Tim und Struppi, bevor das berühmte Manneken Pis in Augenschein genommen wurde.

Bevor es am nächsten Tag nach Hause ging, stand ein Besuch zusammen mit der grünen EU Abgeordneten Katrin Langensiepen bei der Niedersächsischen Landesvertretung bei der EU auf dem Programm. Eine Referentin erläuterte den Bückeburger Grünen und den interessierten Bückeburger Bürgern wie niedersächsische Interessen bei der EU Berücksichtigung finden und welch steiniger Weg manchmal beschritten werden muss, bis es zu einem Interessenausgleich der einzelnen Mitgliedsstaaten kommt.

Die Bückeburger waren sich einig, dass die Einladung der grünen Europaabgeordneten Katrin Langensiepen ein voller Erfolg und die Mischung aus politischer Information, Kultur und belgischer Lebensart ein Erlebnis der besonderen Art war.“ Foto: pr

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=74394

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes