Stadtwerke versenden Verbrauchsabrechnungen

Bückeburg (mm-25.01.23). Mit dem Versand der Jahresverbrauchs-abrechnungen für das Abrechnungsjahr 2022 ab dem 26. Januar bis Anfang Februar 2023 kommt es erfahrungsgemäß zu einem erhöhten Aufkommen von Kundenanfragen. Aus diesem Grund ist der Kundenservice zu folgenden erweiterten Zeiten persönlich in den Kundencentern der Stadtwerke Schaumburg-Lippe in Bückeburg und Stadthagen und unter der Service-Hotline 05722 2807-555 für Sie da: Mo. – Mi. von 8:00 – 12:00 und 13:30 – 16:00, Do. durchgehend von 8:00 – 17:00 (2. und 9. Februar), Fr. 8:00 – 12:00 Uhr sowie Sa, 4. Februar und 11. Februar, 9.00 bis 12.30 Uhr.

Sollte es einmal zu Wartezeiten am Telefon kommen, wird um Verständnis gebeten. „Wir versenden in diesem Jahr rund 36.000 Rechnungen“, so Daniel Strathmann, Vertriebsleiter bei den Stadtwerken, „Die zentrale Hotline 05722 2807-555 wurde personell so weit verstärkt, dass wir hier die bestmögliche Erreichbarkeit sicherstellen.“

Neben der telefonischen Beratung steht den Kunden das Online-Kundenportal sowie die Online-Terminvereinbarung unter www.swsl.de zur Verfügung. Hier können Sie bequem einen Rückruftermin oder einen Termin für einen Video-Chat vereinbaren.

Die Bundesregierung federt mit einem Entlastungspaket Mehrkosten ab, die durch hohe Energiepreise und Inflation entstanden sind. Auf der Jahresrechnung sind die daraus resultierenden individuellen Einsparungen durch die Absenkung der EEG-Umlage zum 01.07.2022 für Strom, die Mehrwertsteuersenkung auf 7 % für Gas- und Wärme für den gesamten Zeitraum der Jahresverbrauchsabrechnung sowie der endgültige Entlastungsbetrag der „Soforthilfe Dezember“ für Gas/Wärme ausgewiesen.

Mit einem Infoflyer, der der Rechnung beiliegt, informieren die Stadtwerke die Kundinnen und Kunden über die Berechnung der Gas-/Wärme-Soforthilfe und zu den Strom-, Gas-/Wärme-Preisbremsen. Der erste Abschlag für das Jahr 2023 wird mit einem Guthaben aus der Jahresverbrauchsabrechnung verrechnet und Restguthaben werden ausgezahlt. Nachzahlungen werden zum 20.02.2023 fällig.

Die Zählerablesung erfolgte in den ersten Dezemberwochen – wie bereits im Vorjahr – nicht durch Ableser, sondern mittels Selbstablesung. Die Rückmeldequote liegt bei 87 %. „Wir danken allen Kundinnen und Kunden, die uns bei der Zählerablesung unterstützt haben“, so Geschäftsführer Dirk Rabeneck.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=69884

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes