Sex ist ihr Hobby
„Wahre Liebe“ mit Lilo Wanders im Hubschraubermuseum

Bückeburg (sk-29.11.19). Lilo Wanders redet natürlich über Sex und das mit knallroten Lippen und wasserstoffblonden Haaren, leicht verschnupft, eine Erkältung plagt sie. Von 1994 bis 2004 war Wanders Moderatorin der Sendung „Wa(h)re Liebe“. Im Hubschraubermuseum, im dritten und letzten Teil der „Unterhaltung zum Abheben“, lud Wanders das Publikum am Mittwochabend zu einem Abend über ihr Lieblingsthema „Sex ist ihr Hobby“ ein.

 „Über ein Jahrzehnt lang hatte ich das Glück, Hobby und Arbeit miteinander zu verbinden – und das prägt“, so Wanders. Die Zuschauer erfahren von den lustigen Erlebnissen, verblüffendsten Erkenntnissen und bemerkenswertesten Erfahrungen auf dem weiten Feld der menschlichen Sexualität.

Sie gibt einen Abend lang freizügig ihre wichtigsten Infos und Tipps preis. Ob Aphrodisiakum, Bondage, Dildo, Latex, Orgasmotron, Porno, Sexspielzeug, Vorspiel, und last but not least, Zärtlichkeit, Wanders lässt nichts aus. Aber niemals rutscht sie ins Schmuddelige ab. Immer offen, ehrlich, tolerant und niemals peinlich. Es ist erlaubt, was gefällt!

„Als Kind wollte ich Dressurreiterin werden – und wenn man es recht bedenkt, dann bin ich es auch geworden“, so Wanders. In ihrem Fanpost-Ordner verbergen sich einige Perlen. Lilo Wanders hat alle Briefe verwahrt und gibt einige zum Besten. Ich lagere die Briefe im Schweinestall, und manche gehören auch dahin“, berichtet sie dem Publikum.

82 ernst gemeinte Heiratsanträge hat man ihr geschickt und die Liebesbekundung eines 16-Jährigen aus dem Jahr 1996 hat sie bis heute verwahrt. „Ja, ich dürfte alle aufgeklärt haben, die heute über 30 sind“, lacht Lilo Wanders und macht keinen Hehl daraus, dass die Themen der Sendung nicht bei allen Zuschauern gut angekommen sind.

„Pervers!“, schrieb eine Kritikerin, ohne darauf eine Antwort brieflich zu erwarten. „Ich hab auch keine rausgeschickt, sondern bin hin gefahren, war aber schon gestorben die Frau “, berichtet Wanders schmunzelnd. Einen Selbstversuch mit Stierhodenextrakt als Aphrodisiakum kann sie nicht empfehlen, es macht Mundgeruch“, schildert sie.

Hilfsmittel sind ohnehin eher zur Randerscheinung geworden. Eine kleine Sammlung ziert die Bühne, doch Lilo Wanders legt mehr Augenmerk aufs Partnerschaftliche. Liebe und auch Sexualität bedarf einer Disziplin. Paare, die sich in jungen Jahren schon alles erzählten und sich nun nichts mehr zu sagen haben, driften im Alter häufig in Schweigen oder Gemeinheit ab.

 „Die Anziehung kann eigentlich recht gut aufrechterhalten werden, wenn man den Sex genauso in die Woche einplant, wie den Fitnessstudiobesuch. Sicher hat man nicht jeden Dienstag Lust, sich aufzuraffen, aber es ist doch lohnenswert.“ Den Männern rät Lilo Wanders zum Üben und holt eine Orange aus ihrem Körbchen. Die schneidet sie auf und legt ein paar angetaute Tiefkühlerbsen auf eine der Schnittoberflächen. „Streicheln Sie die Erbsen so, dass sie nicht zerplatzen und so, dass noch Saft austritt. Die Klitoris einer Frau wird es Ihnen danken“, spricht Lilo Wanders und reicht die Utensilien gleich mal durch die Zuschauerreihen.

Eine erfüllte Sexualität, ob nun allein, zu zweit oder in der Gruppe, ist ein Gewinn fürs Leben, versichert Wanders. „Ich habe schon als junger Mensch gesagt, dass geküsstes Fleisch leuchtet.“ Zudem macht auch der Sex-Talk Spaß, nicht nur ihr, sondern auch den 180 Gästen im Hubschraubermuseum, die gekommen sind. Sie haben sicher alle viel gelernt an dem Abend.

Foto 1 – Foto 3: Lilo Wanders – Aufklärerin der Nation

Foto 4: Kerstin Bals (l.) und Thomas Mallwitz bedanken sich bei Lilo Wanders für einen unterhaltsamen Abend im Hubschraubermuseum.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=50225

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes