Seniorenbeirat empfiehlt Anschaffung von Defibrillatoren

Samtgemeinde Nienstädt (mm-18.08.21). Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Nienstädt hat während seiner Sitzung einstimmig beschlossen, einen Antrag an die Samtgemeindeverwaltung zu stellen, um über die Beschaffung von Defibrillatoren zu beraten. Sie sollen von Laien einfach zu benutzen sein. In der Sporthalle gibt es bereits einen. Herbert Stahlhut hält eine Anbringung zum Beispiel im Mehrgenerationenhaus und im Hexenhaus für sinnvoll. Einer soll auf dem Bergkrug angebracht werden. Der Preis soll bei rund 2.000 Euro pro Stück liegen.

Vorsitzender Gerhard Kording erinnerte an die heftigen Diskussionen in der Öffentlichkeit im Vorfeld und nach den Informationsveranstaltungen der Gemeinde Helpsen zu den Neubauplänen des Edeka-Marktes Anfang Mai und fragte nach neuen Informationen. Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz betonte einmal mehr, „dass die Inhalte der Vertragsgespräche mit dem Grundstückseigentümer nicht öffentlich bleiben.“ Edeka sei am Zug, beide Standorte seien nach wie vor im Gespräch.

Mit der Kommunalwahl am 12. September endet auch die Wahlperiode des Seniorenbeirates. Zum Ende der voraussichtlich letzten Sitzung dankte Gerhard Kording allen Mitstreitern, aber auch der Samtgemeinde, für die Unterstützung während der letzten fünf Jahre. Köritz machte den Vorschlag, die Neuwahl des Seniorenbeirates „Ende Oktober“ durchzuführen. Es sei schön, dass sich bereits an einer Mitarbeit Interessierte gemeldet haben, weitere Interessenten können sich bei der Samtgemeindeverwaltung melden. Foto: www.pixabay.com

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=61143

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes