Senioren erneut Opfer von Trickdiebstählen

Blau-Licht 1Bückeburg (pol-10.04.15). Gestern sind zwei Senioren erneut Opfer einer Trickdiebin geworden, die ihre kriminelle Fingerfertigkeit auf negative Weise gekonnt unter Beweis gestellt hat. Um die Mittagszeit wurde am Donnerstag ein 68-jähriger Pkw-Fahrer, noch in seinem Pkw sitzend, von einer weiblichen Person auf dem Parkplatz des Dr.-Witte-Platzes angesprochen, die um eine Spende gebeten hat.

Nachdem der gutgläubige Rentner sein Portemonnaie herausgeholt hatte und einen 5-Euro-Schein übergeben wollte, kam es zu einer spontanen Umarmung durch die Frau. Später fehlten 150 Euro aus der Geldbörse.

Das gleiche Vorgehen wurde einem 82-jährigen Bückeburger zum Verhängnis, der auf dem Parkplatz der Sparkasse an der Bahnhofstraße um eine Spende gebeten wurde. Nach dem Spenden war das Portemonnaie leer; und es fehlten 215 Euro.

In beiden Fällen war eine junge Frau, Alter etwa 25 bis 30 Jahre, als Täterin aktiv, die nur gebrochen deutsch sprach und ein südeuropäisches Aussehen hatte. Auffällig waren die langen schwarzen Haare.

Matthias Auer, der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, weist durch Verhaltensregeln wiederholt darauf hin, dass sich gerade ältere Mitbürger entsprechend den aufgeführten Tipps gegen Diebstähle besser schützen können:

Zeigen Sie Mut „zur Unhöflichkeit“. Verprellen Sie lieber Fremde, bevor Sie   bestohlen werden.

Lassen Sie Fremde nicht in Ihre Geldbörse schauen!

Lassen Sie sich nicht beim Geldwechseln helfen!

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen!

Wahren Sie immer einen Sicherheitsabstand zu fremden Personen!

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=16908

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes