Rückkehrappell:
Heeresflieger nach Mali-Einsatz mit Fahnenband „Einsatz“ geehrt

Bückeburg/Faßberg (mm-15.09.22). Kein alltäglicher Appell bestimmte vergangenen Freitag die Ereignisse auf dem Fliegerhorst in Faßberg. Die Heimat der „Heideflieger“, das Transporthub-schrauberregiment 10, bot den feierlichen Rahmen für den Rückkehrappell der Hubschraubereinsatzstaffel Mali. Besonderheit und herausragende Ehre war an diesem 09. September 2022 die erstmalige Verleihung des Fahnenbandes Einsatz, das Generalleutnant Johann Langenegger an die einsatzerfahrenen Verbände 10 und 30 verlieh.  

Fast auf den Tag ein Jahr ist vergangen, seit Brigadegeneral Ulrich Ott, Kommandeur Kommando Hubschrauber, gemeinsam mit Oberst Cay Goedelt, Kommandeur Leitverband Mali und Transporthubschrauberregiment (TrspHubschrRgt) 10, im September 2021 die Heeresflieger in den MINUSMA Einsatz nach Mali verabschiedete. Der Auftrag, den die Vereinten Nationen den deutschen Heeresfliegern übertragen haben, ganz klar formuliert: Sicherstellung des luftgestützten Verwundeten- und Materialtransports für die Angehörigen des MINUSMA Einsatzes.

FromAFG2MALI

Alltagsgeschäft für die einsatzerfahrenen Soldatinnen und Soldaten der TrspHubschrRgt 10 und 30 aus Faßberg und Niederstetten, waren sie doch erst kurz zuvor aus dem vorherigen Auslandseinsatz in Afghanistan zurückgekehrt.

„Transition from AFG2MLI!“ habe man diesen kräftezehrenden und fordernden Sprung von einem in den anderen Einsatz genannt, so General Ott in seiner Rede. Vor allem aber ein Sprung, bei dem der Kommandeur Kommando Hubschrauber auf die Leistungsfähigkeit der „wahren Einsatzverbände“ vertrauen und mit der Sicherheit planen konnte: „Die Heeresflieger machen das schon!“

Und so war es auch! Denn nicht nur nahm die Hubschraubereinsatzstaffel Mali pünktlich zum 01. Dezember 2021 den Flugbetrieb im westafrikanischen Krisenstaat auf. Auch unterstützten die Heeresflieger in den vergangenen Monaten verlässlich im Kampf gegen Corona, wie auch gegen die zerstörerischen Waldbrände, die zuletzt im Nationalpark am Brocken wüteten.

„Sie alle können und dürfen stolz darauf sein“

An diese Würdigung der Leistung knüpfte im Anschluss an den Rückkehrappell Generalleutnant Johann Langenegger an. Stellvertretend für den Inspekteur des Heeres, zeichnete er in einem zweiten, unmittelbar anschließenden Appell die Transporthubschrauberregimenter 10 und 30 mit der erstmaligen Verleihung der Fahnenbänder Einsatz aus. An der Truppenfahne hängend ist ein Fahnenband nicht nur das äußere Zeichen für Verlässlichkeit und Anerkennung, es macht „die Truppenfahne zu einem Unikat“, erklärte General Langenegger energisch, es „verbindet, es wirkt über Generationen hinweg identitäts- und traditionsstiftend – für die Erfahrenen ebenso wie die Jüngeren“.

Noch während die Worte des Kommandeur Einsatz in den Ohren der angetretenen Soldatinnen und Soldaten sowie geladenen Gäste hallten, trat General Langenegger hervor und brachte mit wenigen Handgriffen die weißen Bänder mit grünen Aufnähern als äußeres Zeichen der Anerkennung an die Truppenfahnen der ausgezeichneten Verbände. Handgriffe, die in die Geschichte der Bundeswehr eingehen und schon heute den Weg für weitere Einsätze aufzeigen. Foto: Bundeswehr/Isabella Gattermann (1,3,4) und Carsten König (2)

Foto 1:  Erstmals in der Geschichte der Bundeswehr verleiht Generalleutnant Johann Langenegger das Fahnenband Einsatz. Ein sichtbares Zeichen der Anerkennung für die einsatzerfahrenen Transporthubschrauberregimenter 10 und 30. (Bundeswehr/Isabella Gattermann)

Foto 2: Stolz auf die Leistung der Heeresflieger schreitet Brigadegeneral Ulrich Ott gemeinsam mit Oberst Cay Goedelt sowie Kerstin Speder, Bürgermeisterin der Gemeinde Faßberg, die Front der angetretenen Soldatinnen und Soldaten ab. (Bundeswehr/Carsten König)

Foto 3: Ein Moment, der in die Geschichte geht: Generalleutnant Langenegger bringt das Fahnenband an. (Bundeswehr/Isabella Gattermann)

Foto 4: Mit einem Überflug über den Appellplatz beenden die Heeresflieger ihren Auslandseinsatz in Mali. (Bundeswehr/Isabella Gattermann)

 

 
   
 
   

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=67892

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes