Rentnerin Opfer einer Trickdiebin:
Vorsicht beim Spenden

Blau-Licht 1Bückeburg (pol-25.02.15). Erneut ist eine 79-jährige Rentnerin am Dienstag gegen 14 Uhr in der Fußgängerzone Opfer einer Trickdiebin geworden. Die Ausländerin sprach die Rentnerin als Spendensammlerin für Taubstumme an. Die Seniorin wollte 5 Euro spenden, wobei es zu einer Geldwechselaktion mit der Spendensammlerin kam. Erst am Abend merkte die Rentnerin, dass ihr die Trickdiebin 700 Euro aus dem Portemonnaie „gefingert“ hatte.

Matthias Auer, der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, weist noch einmal mit Verhaltenstipps auf die geschickte Vorgehensweise der Trickdiebe hin:

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie brauchen!

Zeigen Sie Mut zur „Unhöflichkeit“, verprellen Sie lieber Fremde, bevor Sie bestohlen werden!

Lassen Sie Fremde nicht in Ihre Geldbörse schauen!

Lassen Sie sich nicht beim Wechseln helfen!

Verweisen Sie zum Geldwechseln auf nahe gelegene Geschäfte oder Banken!

Achten Sie auf die Fahrzeuge, die nach einem „Geldwechselgeschäft“ wegfahren und merken Sie sich das Kennzeichen!

Sie sollten in jedem Fall die Polizei benachrichtigen, wenn Sie selbst von Spendensammlern/Geldwechslern angesprochen worden sind oder beobachten, dass andere, insbesondere ältere Mitbürger, von möglichen Straftätern mit Klemmbrettern oder Listen belästigt werden.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15931

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes