Rat verabschiedet einstimmig Haushalt
Erwarteter Jahresfehlbetrag in Höhe von 57.100 Euro

Seggebruch (mm-26.01.23).Einstimmig hat der Gemeinderat Seggebruch den von Bürgermeister Jörn Wittkugel vorgelegten Haushaltsplan 2023 verabschiedet. Das Haushaltsjahr 2022 war im Dezember noch mit einem erwarteten Überschuss in Höhe von 59.200 Euro abgeschlossen worden. Für 2023 wird im Ergebnishaushalt bei Erträgen in Höhe von 1,897 Millionen Euro und Aufwendungen von 1,954 Millionen mit einem Jahresfehlbetrag von 57.100 Euro gerechnet.

Im laufenden Haushaltsplan wurden die üblichen Ansätze für die Förderung der Vereine und Veranstaltungen wieder veranschlagt. Im Bereich „Wohnbauförderung“ werden für Werbemaßnahmen („Kinderbonus“) Mittel in Höhe von 10.000 Euro verankert; ebenso für die folgenden Jahre. Für die Unterhaltung der Gemeindestraßen wurden 50.000 Euro angesetzt.

Im Finanzhaushalt schließt der Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit mit einem Überschuss in Höhe von 24.500 Euro ab. Für bereits begonnene Baumaßnahmen wurden Ermächtigungen aus dem Jahr 2022 in Höhe von rund 2 Millionen Euro gebildet. Für die weitere Umgestaltung von Spielplätzen werden 20.000 Euro eingeplant. Die Finanzierung aller Investitionen ist weiterhin aus den Eigenmitteln der Gemeinde und Investitionszuweisungen Dritter möglich. Eine Aufnahme von Krediten wurde nicht vorgesehen.

„Der Bürgermeister hat für einen Superpreis richtig gute Qualitätsware besorgt“, lobte Ratsherr Maik Fauth (SPD) Jörn Wittkugel, der die Aktionswoche eines Anbieters genutzt hatte, um einen Spültisch für das Bauvorhaben „Im Dorfe 6“ (Foto) zum Preis von etwa 700 Euro zu erstehen. Nach dem Vorliegen eines ersten Angebotes wird die Einbauküche rund 16.000 Euro kosten.

Für den Austausch eines Peitschenmasten für die Beleuchtung der Straße „Kirchweg“ wird die Gemeinde etwa 3.000 Euro überweisen müssen. Für die Anschaffung von zwei Tischtennisplatten erhält der TV Bergkrug von der Gemeinde Seggebruch rund 450 Euro. Das ergibt die bestehende Drittelregelung, wonach die Gemeinden Helpsen und Seggebruch sowie der Verein jeweils ein Drittel der Kosten übernehmen. Foto/Archiv: mm

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=69916

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes