Online-Betrug

Stadthagen (pol-05.06.22). Gleich zweimal wurde eine 46-jährige Stadthägerin Opfer eines Betruges. Über ein Onlineportal kaufte sie bei zwei verschiedenen Anbietern je ein gebrauchtes Smartphone. Zweimal wurde durch sie der geforderte Kaufpreis überwiesen. Keines der Handys wurde ausgeliefert.

Die Geschädigte hat daraufhin Strafanzeigen bei der Polizei erstattet. Insgesamt ist ihr ein Schaden von 600 Euro entstanden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, bei Geschäften im Internet vorsichtig zu sein. Vorabüberweisungen an Unbekannte oder andere Geldtransaktionen sollten immer abgesichert werden.

Dies gilt besonders dann, wenn man sich nur „digital“ kennt. Im Zweifel sollte man immer sichere Zahlungsmethoden verwenden und diese auch immer über die Originalseiten abschließen und nicht auf zugesandte Links zurückgreifen. Gerne kann man sich bei den Internetseiten der Polizei über die diversen Betrugsmaschen informieren.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=66060

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes