Olympiasieger Siegmund Hegeholz ist tot

Bückeburg (mm-15.03.22). Siegmund Hegeholz verstarb am 2. März 2022 im Alter von 62 Jahren. Der Para Leichtathlet nahm sechs Mal an den Paralympischen Spielen teil. Startete er 1984 noch im Weitsprung, Fünfkampf und Dreisprung, so spezialisierte er sich im Laufe seiner Sportlerkarriere zunehmend auf die Wurfdisziplinen – insbesondere auf den Speerwurf.

Insgesamt gewann er bei den Paralympics fünf Medaillen: zweimal Gold (1992 und 2000 im Speerwurf) sowie viermal Silber (1984 im Weitsprung und Fünfkampf, 1996 und 2004 im Speerwurf). Darüber hinaus hat Siegmund „Siggi“ Hegeholz bei vielen weiteren nationalen und internationalen Meisterschaften zahlreiche Medaillen in unterschiedlichen Disziplinen gewonnen.

Bereits 1993 wurde er mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. 2002 erhielt er die Niedersächsische Sportmedaille und 2011 wurde er in die Hall of Fame des niedersächsischen Sports aufgenommen.

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=64776

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes