Neue ASB-Drive-In-Corona-Teststation auf dem Neumarktplatz öffnet am Dienstag

Bückeburg (mm-04.01.22). Am Dienstagmorgen öffnet der ASB im Auftrag der Stadt Bückeburg auf dem Neumarktplatz eine sogenannte Drive-In-Corona-Teststation. Natürlich können sich hier nicht nur Autofahrer, sondern auch Fußgänger, Radfahrer und Personen mit Rollator testen lassen.

Die Teststation ist montags bis freitags durchgehend von 8 – 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 9 – 13 Uhr geöffnet und wird von Gabi Weimann geleitet. „Es ist ein Service-Angebot für die 20 Prozent der Bevölkerung, die sich partout nicht impfen lassen wollen und diejenigen, die viele Kontakte haben, beispielsweise in Kindergärten und Schulen arbeiten“, erläuterte ASB-Geschäftsführer Jens Meier.

Man habe, so Meier, einige Tage gebraucht, um das Zelt aus Schleswig-Holstein zu bekommen und es bei Sturm am Montag aufzubauen. Eine Heizung sorgt dafür, dass die Mitarbeiter nicht zu sehr frieren. Der Container war vorhanden. Am Nachmittag hat eine heimische Firma auch für den erforderlichen Stromanschluss gesorgt. Meier rät allen, auf das ausgedruckte Test-Ergebnis zu warten. Gerade am Montagvormittag habe Vodafone im Raum Barsinghausen keine Internetverbindung anbieten können, so dass eine Übermittlung als Mail nicht funktionieren kann.

Auf Nachfrage berichtete der ASB-Geschäftsführer, dass der ASB in der Region seit März 2021 insgesamt 122.000 Testungen vorgenommen habe, davon über 30.000 in Bückeburg. Bei tausend Tests habe sich ein Mittelwert von einer positiv getesteten Person ergeben.

Das Ladenlokal an der Langen Straße in der Innenstadt steht als Testzentrum ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Dagegen wird beim ASB an der Bensenstraße weiter getestet. „Wir haben mit dem ASB gute Erfahrungen gemacht; es war eine Selbstverständlichkeit, die Zusammenarbeit fortzusetzen“, betonte Bürgermeister Axel Wohlgemuth, der von Bernd Meier und Lennard Braun-Werdin begleitet wurde.

Wohlgemuth bezeichnete den Neumarktplatz als geeigneten Standort, weil man bei einem gewissen Verkehrsaufkommen auch auf einen Rückstau reagieren kann. Die Stadt hat im Vorfeld eine Anfahrtspur ausgeschildert. Sollte sich ein entsprechender Bedarf ergeben, werde man sich auf die Suche nach einem zusätzlichen Ort in der Innenstadt begeben.

Foto: Haben sich die neue Teststation angesehen: Jens Meier (v.li.), Gabi Weimann und Axel Wohlgemuth

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=63667

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes