Neschen AG beantragt Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Neschen Insolvenz 17.04.15Bückeburg (mm-17.04.15). Heute Mittag hat der Vorstand der Neschen AG beim zuständigen Amtsgericht Bückeburg einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a Insolvenzordnung (InsO) gestellt, um den Restrukturierungsprozess in Eigenregie fortsetzen zu können. In einer nach § 15 WpHG veröffentlichten Ad-hoc-Mitteilung wird ausgeführt, dass das operative Geschäft der Neschen AG davon unberührt bleibt. Die europäischen Vertriebsgesellschaften sind von der Insolvenz nicht betroffen. Der Neschen AG wurde keine positive Fortbestehensprognose ausgestellt, und ebenfalls gibt es keine Anhaltspunkte dafür, dass die Verhandlungen mit den Kreditgebern erfolgreich abgeschlossen werden können. Daher muss das Unternehmen wegen Überschuldung Insolvenzantrag stellen.

Mit dem Haupt-Kreditgeber konnte nach zahlreichen Verhandlungsversuchen keine Einigung über eine Refinanzierung von 24,3 Millionen Euro (plus Besserungsschein über 20 Millionen Euro) erzielt werden. Die Insolvenz soll nun zu einer Entschuldung des Unternehmens genutzt werden.

Das Amtsgericht Bückeburg – Insolvenzgericht – hat heute bereits dem Antrag entsprochen und das Eröffnungsverfahren in Eigenverwaltung mit dem Ziel der Sanierung des Unternehmens zugelassen. Zum vorläufigen Sachwalter wurde Arndt Geiwitz von der Kanzlei Schneider Geiwitz & Partner bestellt.

Die unternehmerische Verantwortung bleibt in den Händen des Vorstands, in den neben CEO Henrik Felbier als Insolvenzexpertin Dr. Bettina E. Breitenbücher berufen wurde. Sie wird als CRO die Restrukturierung in der Insolvenz begleiten. Vorstand Michael Aupke hatte zuvor dem Aufsichtsrat seinen Rücktritt angeboten. Der Aufsichtsrat hat diesen mit sofortiger Wirkung angenommen und dankt ihm ausdrücklich für die geleistete Arbeit.

In den kommenden Wochen wird der Vorstand mit den Gläubigern und dem Betriebsrat einen Sanierungsplan abstimmen. Da dem Unternehmen die operative Sanierung bereits im vergangenen Jahr gelungen war, ist der Vorstand zuversichtlich, dass die Neschen AG insbesondere durch die bilanzielle Sanierung im Rahmen des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestärkt aus der Insolvenz hervorgehen wird.

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=17040

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes