Müllsammlung der Siedler

Bückeburg (mm-19.04.21). Unter erschwerten Bedingungen konnten Mitglieder der Siedlergemeindschaft Bückeburg im Verband Wohneigentum Anfang März zunächst die etwa 30 Nistkästen im Grüngürtel zwischen Höppenfeld und B 65 für die nächste Brutsaison vorbereiten. Sie wurden in der vergangenen Saison zu 90 Prozent genutzt, teilweise sogar mehrfach bebrütet.

Nachdem im vergangenen Jahr der erste Lockdown beim Müllsammeln dazwischen gefunkt hatte, konnte das nun Anfang April mit kreativen Maßnahmen doch stattfinden. Im Rahmen von „plogging“ (spazieren gehen und Müll sammeln) bewegten sich sieben Hausstände auf vorgegebenen Routen mit weitem Abstand voreinander im Grüngürtel und an der Hannoverschen Straße ab Kreisel auf einen Treffpunkt zu, wo sie den gesammelten Müll abladen konnten.

Natürlich alles mit den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsabständen und Schutzmasken. Innerhalb von 15 Minuten war der Müll abgeladen, und es blieb auch noch Zeit für ein Erinnerungsfoto. Leider mußte das sonst im Anschluss stattfindende beliebte Grillen ausfallen, soll aber nachgeholt werden, sobald die Kanzlerin so etwas wieder erlaubt. Foto: Siedlergemeinschaft Bückeburg

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=59020

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes