Müllsammelaktion der Siedler

Bückeburg (mm-25.04.22). Kürzlich war es an einem Samstag einmal wieder soweit: 20 Erwachsene und fünf Kinder der Siedlergemeinschaft Bückeburg im Verband Wohneigentum Niedersachsen erteilten im Grüngürtel dem Müll unmaskiert eine Abfuhr. In diesem Jahr war wieder festzustellen, dass der Müll im Grüngürtel deutlich weniger geworden ist.

Aber beim sogenannten Plogging, also dem Wandern und Müllsammeln hin zum Grüngürtel, wurde traditionell auch der Bereich neben der Hannoverschen Straße und der Weg in den Grüngürtel bei Kaufland gereinigt. Das trug zu knapp 70 Prozent des Müllaufkommens bei. Spektakuläre Funde blieben aus, außer einem  kleinen Elektromotor und zwei Radkappen.

Dafür gab es wie immer jede Menge Einwegverpackungen, reichlich Kassenbons und Corona-Schutzmasken. Im Grüngürtel angekommen, konnten sich die eifrigen Sammler nach getaner Arbeit noch mit Getränken und köstlichen Bratwürsten stärken. Diese Aktion war übrigens Teil zwei der Grüngürtelaktion; denn Anfang März waren schon, wie in jedem Frühjahr, etwa 30 Nistkästen überprüft und gereinigt worden, die von den Siedlern schon vor langen Jahren dort aufgehängt worden waren. Foto: pr

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65488

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes