Mindener Zeitinseln
Reenactement, Marktspektakel und verkaufsoffener Sonntag

Minden (mm-27.05.23). Am Samstag und Sonntag, 03./04. Juni, wird Minden erneut zur großen historischen Bühne, denn zehn verschiedene Zeitinseln geben spannende Einblicke in die Vergangenheit und machen Geschichte in der Weserstadt lebendig! Von der Steinzeit über die alten Römer bis zu mittelalterlichen Kreuzrittern und historischen Persönlichkeiten der Neuzeit erstreckt sich der Reigen der Inszenierungen im Stadtkern.

Dabei darf man sich auf Moden- und Rüstschauen sowie Kampf- und Gefechtsdarstellungen freuen. Bei den Zeitinseln können Mindens Besucher mitten in der historischen Stadt auf Zeitreisen gehen und Geschichte neu erleben. Erstmalig dabei das große Mindin Mundus-Marktspektakel mit historischen Händlern auf Marktplatz, Scharn und Kleiner Domhof. Umrahmt von Geschichtenerzählern, Gauklern, Akrobaten und historischen Musikern, lädt Minden ein zu einem Fest für alle Sinne. Denn allerlei Gestalten aus der Geschichte sowie düstere Gesellen ziehen durch die Straßen und wandeln zwischen Waffen, Feuershows, Schaukämpfen, Foltergeräten und Greifvögeln umher – ein einmaliges Erlebnis aus längst vergangenen Tagen!

Dabei hat die Minden Marketing GmbH (MMG) unter der Überschrift „Mindin Mundus“ (Minden Welt) einen neuen Konzeptansatz entwickelt, bei dem in diesem Jahr die Mindener Zeitinseln erstmals um ein Marktspektakel mit einer Händlermeile auf Marktplatz, Scharn und Kleiner Domhof erweitert werden. „Der Mindener Anspruch dabei ist“, so Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH (MMG) , „unseren Gästen mit den Zeitinseln auf der größten historischen Bühne NRWs ein besonderes Erlebnis zu bieten, bei dem Geschichte lebendig, unterhaltsam und lehrreich präsentiert wird.“

Dabei lege man besonderen Wert auf authentische Darstellungen, wofür das 1.200-jährige Minden die ideale historische Kulisse biete. „Mit dem neuen Konzept „Mindin Mundus“ möchten wir die Innenstadt nachhaltig beleben und Einzelhandel und Gastronomie fördern, u.a. mit dem verkaufsoffenen Sonntag und dem Marktspektakel-Abendprogramm am Samstag“, so der Geschäftsführer.

Das 1.200-jährige Minden wird wieder zur Kulisse für authentische historische Inszenierungen: Wie lebten römische Legionäre in einem Durchgangslager bei Minden? Was passierte 1759 in der Stadt nach der weltpolitisch bedeutenden Schlacht bei Minden? Wie sah der Alltag zu Füßen des Mindener Doms im Mittelalter aus? Und welche Rolle spielte Minden im amerikanischen Bürgerkrieg?

Fragen, die an den zehn Zeitinseln an Dom, Kutscherhaus, Wesertor, Schwanenteich, Glacis und Schiffmühle beantwortet werden. Ein Landvermesser anno 1900 erläutert fundiert sein historisches Gewerk und ein Walfänger an der Schiffmühle illustriert anhand von historischen Gerätschaften die Jagd nach dem Meeressäuger in den Eismeeren. Wie man in der Steinzeit Feuer machte und wie die Samurai im Japan des 16. Jahrhunderts lebten und kämpften, kann man ebenso erleben wie die gigantische Durchschlagskraft des beeindruckenden römischen Scorpio-Geschützes.

Denn tatsächlich lagerten römische Legionärstruppen vor 2000 Jahren in der Nähe von Minden. Wie sie lebten, ausgerüstet und ausgebildet wurden, zeigen die Darsteller mit originalgetreuen Gewandungen. Zu Füßen des 1.000-jährigen Mindener Doms wird das Mittelalter lebendig: Hier begegnen heutige Gäste den Kreuzrittern in einem zeittypischen Reiselager, wo diese auch kochen, handarbeiten und mit ihren Waffen trainieren.

Ergänzend zu den beliebten Zeitinseln lädt Minden 2023 erstmals zu einem historischen Marktspektakel mit Abendprogramm am Samstag und einem verkaufsoffenem Sonntag ein. Außer einem historischen Warenangebot wird jede Menge Kurzweil und Unterhaltung geboten. Altbewährtes Lagerleben, Ritter, Handwerker, Händler, Gaukler und Musici treffen auf Mythen, Sagen und Legenden. Gewandete aus ganz Europa pilgern nach Minden und treffen auf Mittelalterklassiker wie „Henker, Hexen und Halunken“, ein ganz besonderes Erlebnis erwartet die Gäste an diesem Wochenende in Minden!

Und das auch am Samstagabend, an dem nicht nur alle Marktstände geöffnet bleiben, sondern ein fantastisches Bühnenprogramm mit Musik und Feuervariete in den Stadtkern locken. Mit von der Partie sind u.a. Gaukler Max, Magister Stephanus, Owl Donn, der Geschichtenerzähler Harry Rischar, der Magier Robert Blake und die Musikgruppen John Kanaka & The Jack tars, Duo Con Filius und Varius Coloribus Experience.

Zusätzlich haben die Geschäfte der Innenstadt am Sonntag verkaufsoffen und auf dem Marktplatz wartet ein besonderes Programm für Kinder und die ganze Familie: Klettern auf dem 12 m hohen Windsegel aus Frankreich. Greifvögel auf Beutezug und Barockpferde vor dem Kutscherhaus. Besonders auch für Kinder und Familien bietet Minden vom 3.-4. Juni noch mehr Einzigartiges.

So kann man imposante Greifvögel auf Beuteflug der Gruppe „Naturerlebnis Greifvogel“ vor dem Dom erleben. Und am Kutscherhaus der Neuen Regierung gibt sich das Knappstruppergestüt „Af Wendandi“ die Ehre und entführt die Gäste in die Welt des späten Barock und des frühen Klassizismus. In unterhaltsamer Weise werden Barockpferde und Reiter in kurzweiligen Episoden präsentiert.

Einen besonderen Service bietet der Mindener Geschichtsexpress. Mit der Bimmelbahn Minna können sich alle Gäste, ob groß ob klein, zu den Zeitinseln im historischen Stadtkern fahren lassen. Ein Spaß für die ganze Familie und eine Entlastung für alle, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind.

„Dank der finanziellen Unterstützung des Projektes ‚Geschichte neu erleben‘ durch die Gesellschafter der Minden Marketing können wir 2023 an die überregionale Positionierung des einzigartigen historischen Markenkerns unserer Stadt anknüpfen“, erläutert MMGGeschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander und bedankt sich für die zusätzliche Unterstützung des neuen Projektes „Mindin Mundus“ bei der Stadt Minden und der Werbegemeinschaft Minden.

Dazu Bürgermeister Michael Jäcke: „Mit dem neuen Format „Mindin Mundus“ wird ein überzeugendes Konzept umgesetzt, das eine nachhaltige Belebung der Mindener Innenstadt bewirkt und besonders auch in Kombination mit dem verkaufsoffenen Sonntag Einzelhandel und Gastronomie in einzigartiger Weise fördert“.

Weitere Informationen, Flyer und Veranstaltungsprogramm bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63, E-Mail: [email protected], online unter www.minden-erleben.de, der Facebook-Seite www.facebook.de/mindenerleben und in der Minden-APP. Foto: MMG

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=71828

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes