„Mehr getan als versprochen“
SPD präsentiert Kandidaten und Wahlprogramm

SPD Evesen 14.08.16Evesen (mm-14.08.16). Horst Schwarze und Reinhard Luhmann haben die Kandidaten des SPD Ortsvereins Evesen für die Wahlen zum Ortsrat, Stadtrat und Kreistag vorgestellt, eine Bilanz der letzten fünf Jahre in der Ortsratsarbeit gezogen und einen Ausblick auf die Ziele in den nächsten fünf Jahren gegeben. Für den Ortsrat kandidieren Horst Schwarze, Reinhard Luhmann, Wilfried Wilharm, Dieter Everding, Jörn Malsch, Matthias Knickrehm, Wolfgang Voigt und Thomas Wagener. Schwarze, Luhmann, Wilharm und Everding kandidieren auch für den Stadtrat Bückeburg, Schwarze und Luhmann zusätzlich für den Kreistag.

„Die SPD hat mit ihrer Mehrheit im Ortsrat die Weiterentwicklung der Ortsteile Evesen, Röcke, Petzen, Berenbusch und Nordholz weitgehend gestaltet und bestimmt“, erinnerte Horst Schwarze. Reinhard Luhmann zeigte mit einem Hinweis auf einen fünf Jahre alten Wahlprospekt der SPD Evesen auf, „dass nicht nur alle Versprechen umgesetzt, sondern mit der Sanierung der Straße ‚Am Sportfeld‘ und der Einrichtung der Krippe noch zusätzlich etwas geschaffen wurde.

Als Stichworte für eine erfolgreiche Arbeit des Ortsrates nannte Schwarze die Erweiterung des Sporthauses mit umfangreichen Sanierungsarbeiten und dem Bau der neuen LED-Flutlichtanlage, den Abriss der Gebäude Merz, Fahrbahnsanierungen von Gemeindestraßen wie Am Sportfeld, Am Meierhof, Sonnenhang und den 2. Bauabschnitt der Schaumburger Straße, die Weiterentwicklung des Hafens Berenbusch mit dem Ausschluss von Störfallbetrieben und Nachtarbeit, energetische Sanierung der Sporthalle mit Installation einer neuen LED-Beleuchtungsanlage, Maßnahmen zum Hochwasserschutz, Erneuerung von Bürgersteigen und zuletzt die Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße 1 von Nordholz bis zum Bahnübergang.

„Was wären wir ohne unsere über 20 Vereine?“, fragte Schwarze und nannte ergänzend die Unterstützung der Ehrenamtlichen in den Vereinen und Feuerwehren. „Wir haben einen guten Job gemacht, aber es gibt noch viel zu tun“, weiß der Ortsbürgermeister. So haben die Eveser Sozialdemokraten „trotz der immer knapper werdenden Finanzen“ elf Aufgabenbereiche im Wahlprogramm aufgezählt, die ebenfalls alle in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden sollen.

Luhmann nannte im Pressegespräch unter anderem die energetische Sanierung der Grundschule Evesen, die Erneuerung und Sanierung von Gemeindestraßen wie zum Beispiel Kiesweg, Nordring, Mathweg, Hoher Weg und Pastor Mensching Weg („schon vor der berechtigten Kritik des Pastors Heinz Schultheiß im Flyer enthalten“), Unterstützung der Ehrenamtlichen, Gestaltung der Bückeburger Niederung im Einklang mit Naturschutz, Landwirtschaft und Naherholung, Unterstützung der BIGTAB, verbunden mit der Forderung von Schallschutzmaßnahmen, Weiterentwicklung des Hafen Berenbusch mit weiteren Maßnahmen zur Emissionsreduzierung sowie die Unterstützung der Feuerwehr Evesen zum Bau einer Abgasabsauganlage.

„Der jetzige Zustand bei der Feuerwehr ist unerträglich“, so Luhmann deutlich. Zurzeit müssten die Feuerwehrkameraden sich umziehen, während gleichzeitig die Diesel gestartet würden. Alternativ sollte man sonst über den Anbau eines Umkleideraums nachdenken, um die Kameraden zu schützen.

 

Foto 1: Sie kandidieren für den Ortsrat Evesen: Thomas Wagener (v.li.), Wilfried Wilharm, Jörn Malsch, Dieter Everding, Wolfgang Voigt, Reinhard Luhmann, Matthias Knickrehm und Horst Schwarze.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=26615

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes