Mehr als nur essen, trinken und herumsitzen:
Ein schöner Tag in der ASB-Tagespflege

Bückeburg (mm-29.08.22). Manch einer hat bei den Gedanken an eine Tagespflege vielleicht Bilder von Eintönigkeit und Langeweile im Kopf. Dann waren diejenigen aber noch nie in der Tagespflege des Arbeiter-Samariter-Bundes Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) in Bückeburg. Dort ist das engagierte Team um Tagespflegeleiterin Judith Remane flexibel in allen Belangen und geht gerne auf die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Gäste ein. Egal, ob jemand beispielsweise seine Ruhe haben oder an den angebotenen Möglichkeiten teilhaben möchte.

So ein Tag in der ASB-Tagespflege beginnt mir einem gemeinsamen Frühstück, bei dem es an nichts fehlt, unter anderem frische Brötchen, Aufschnitt, Käse, Marmelade und natürlich frischer Kaffee gehören dazu. Jürgen Godau ist seit zwei Jahren Gast in der Tagespflege des ASB und fühlt sich dort nach eigenen Angaben sehr wohl.

„Das Essen hier ist super und ich musste erst zum ASB kommen, um so ein hervorragendes Frühstück zu bekommen“, erklärt Godau, der sich vegetarisch ernährt und sich auch auf sein vegetarisches Mittagessen freut. Er ist begeistert darüber, dass das Team der Tagespflege seine Wünsche berücksichtigt, ganz besonders dann, wenn es sein Lieblingsgericht, den Kaiserschmarren, gibt.

Bis zum Mittagessen studiert er die Tagespresse, ist aber auch immer mit einem Ohr bei den Rätselfragen dabei, die er meist wie aus der Pistole geschossen beantworten kann. Nach der Zeitungsrunde wird bei Bedarf auch mal über aktuelle Themen gesprochen. Wer möchte, kann im Anschluss an den Aktivitäten der Förderung der kognitiven Fähigkeiten oder aber am Mobilitätstraining teilnehmen.

Judith Remane legt aber großen Wert auf die Feststellung, dass es sich bei allen Aktivitäten immer nur um ein „kann“ und kein „muss“ handelt. Wer es ruhiger haben möchte, kann sich auch zurückziehen oder sich sogar einfach nur hinlegen. Hierfür stehen in der Tagespflege sogar einige Betten bereit. Um 12.00 Uhr gibt es Mittagessen, das von der Köchin und Hauswirtschaftlerin Barbara Chudzik jeden Tag frisch zubereitet wird und bei dem man als Gast ebenfalls seine Wünsche äußern darf.

Selbstverständlich wird bei Allergien, Unverträglichkeiten oder Diabetes entsprechend Rücksicht genommen und die Speisen auch individuell zubereitet. Das Essen in der ASB-Tagespflege ist abwechslungsreich sowie ausgewogen und einen Dosenöffner sucht man in der Küche vergebens. Oft kommen sogar Kräuter aus eigenem Anbau zum Einsatz, um das Essen abzurunden.

Hierfür hat die Tagespflege mehrere Hochbeete bauen lassen, die auch von den Gästen mit betreut werden. Judith Remane hofft, das die neu gepflanzten Obststräuche spätestens im nächsten Jahr Früchte tragen, die man dann gemeinsam ernten und verwerten kann. Nach dem Mittagessen kann jeder Tagespflegegast selber entscheiden, wie er den Nachmittag bis zum Kaffeetrinken, bei dem es regelmäßig selbst gebackenen Kuchen gibt, verbringen möchte.

Viele ziehen sich in die bequemen Sessel zurück und genießen die Ruhe, andere wiederum lesen, spielen oder unterhalten sich. Ebenfalls so, wie es jeder mag. Auf das gemeinsame Kaffeetrinken freuen sich alle Gäste und lassen dabei den Tag noch mal gemeinsam Revue passieren, bevor es dann ab 16.00 Uhr mit dem Fahrdienst des ASB wieder nach Hause geht.

Es ist schön dort in der Tagespflege in Bückeburg und für viele Besucher ganz anders, als man sich das üblicherweise vorstellt. Daher freuen sich die Gäste auf dem Weg in die eigenen vier Wände meist schon auf den nächsten Besuch, den freundlichen Umgang miteinander und das leckere Essen dort.

Die ASB-Tagespflege in Bückeburg bietet Platz für insgesamt 15 Personen und hat derzeit noch freie Plätze zur Verfügung. Wer möchte, kann sogar mal reinschnuppern und an einem kostenlosen Schnuppertag in der ASB-Tagespflege prüfen, ob er sich genauso wohl fühlt wie die anderen Gäste. Die Einrichtung hat montags bis freitags in der Kernzeit von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet – wobei die Betreuungszeiten selbstverständlich auch individuell abgesprochen werden können.

Der Fahrdienst der Tagespflege holt die Gäste morgens von Zuhause ab und bringt jeden Gast selbstverständlich auch wieder zurück. Eine weitere Besonderheit der ASB-Tagespflege Bückeburg ist die Möglichkeit, im Rahmen des täglichen Aufenthaltes therapeutische Anwendungen von externen Therapeuten vor Ort wahrzunehmen.

Ebenso liegt Judith Remane die sogenannte Biografiearbeit mit den Gästen am Herzen, um sie damit aus einem Tief oder einer Depression zu holen und sie wieder aufzubauen. Weitere Informationen zu den Angeboten des ASB in Bückeburg gibt es telefonisch unter Tel. 05722-2819606 oder 0800 22 19212 (gebührenfrei) und auf der Homepage www.asb-schaumburg.de. Foto: Frank Krüger/ASB

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=67622

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes