Lesen ist gute Gesellschaft:
Neues VHS-Programm

VHS Programm 22.01.15 01Bückeburg (mm-23.01.15). Undine Rosenwald-Metz, die Direktorin der Volkshochschule Schaumburg (VHS), hat mit Dunja Cordes die neue Leiterin der Geschäftsstelle Bückeburg vorgestellt. Sie trägt die Verantwortung für die Bereiche Gesellschaft, Kultur und Gesundheit. Vorgänger Dr. Udo Ziert ist weiter für den Fachbereich Sprachen verantwortlich, leitet diesen jetzt aber von Stadthagen aus. Neu in der Bückeburger Geschäftsstelle im Schloss ist auch Manuela Babatz, die gemeinsam mit Angelika Prasuhn die anfallenden Verwaltungsaufgaben erledigt.

Das neue Programm für das Frühjahrssemester enthält wieder altbewährte, aber auch zahlreiche neue Angebote. Ein Schwerpunkt sind die Vorbereitungslehrgänge zum nachträglichen Erwerb („Zweiter Bildungsweg“) von Haupt-, Realschulabschluss und Abitur. Die Lehrgänge, die zum Abitur führen, beginnen am 4. Februar um 17.15 Uhr in Bückeburg. Die weiteren Termine sind montags bis donnerstags, jeweils von 16.30 bis 22 Uhr, über einen Zeitraum von fünf Semestern.

„Mein Weg – nächste Schritte in der Lebens- und Berufsplanung“ ist ein Bildungsurlaubsthema, bei dem die Teilnehmer Bilanz ziehen, die eigenen Stärken und Potentiale erkennen und entdecken sollen als Ausgangspunkt für den nächsten Schritt in der Lebens- und Berufsplanung. In Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover wird ein „Literarisches Kolloquium – Lesen ist gute Gesellschaft“ angeboten. Gelesenes wirkt bekanntlich nachhaltiger, wenn man darüber spricht. Diskussionen und Debatten tragen zur Erweiterung des kulturellen Horizontes bei. Je nach Interesse der Teilnehmer wird entweder ein kleiner Lektüreplan abgesprochen oder ein größeres literarisches Werk Gegenstand der weiteren Debatten werden.

„Friedrich Bach und seine Brüder“ wendet sich an Musikliebhaber, die diese Art von Musik und die Instrumente mögen, aber nicht über Fachkenntnisse verfügen müssen. Wer gut bei Stimme bleiben will, muss am Ball bleiben. Wer noch viele Volkslieder kennt und sie gerne mit anderen zusammen wieder singen möchte, sollte sich für den Kurs „Da unten im Tale …“ anmelden. Dieser Kurs bietet viele Stimm- und Sprechübungen an, die die Singstimme wieder aufbauen.

Mehrere Vorträge werden während des Semesters in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Schaumburg angeboten. Es besteht die Gelegenheit, die Ärzte und ihre Behandlungsmethoden kennenzulernen. Beim „Anti-Stress-Training“ werden verschiedene Entspannungstechniken vorgestellt. Nicht nur für junge Leute ist das Intensiv-Seminar „Überzeugendes Auftreten im Bewerbungsgespräch“ empfehlenswert. Im Mittelpunkt steht die Sozialkompetenz der Teilnehmer, die ihnen eine positive Präsentation ihrer Persönlichkeit ermöglichen soll.

Foto: Undine Rosenwald-Metz (v.re.), Angelika Prasuhn, Manuela Babatz und Dunja Cordes

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=15152

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Eismann klein 1
Füße 2.

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes