Kreisvorsitzender lobt „Leuchtturmprojekt“
Corona-Testzentrum verzeichnet regen Zulauf

Bad Eilsen (mm-27.05.21). Am Samstag, 8. Mai, hat das Testzentrum auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Bolinger an der Bahnhofstraße in Bad Eilsen erstmalig seine Türen geöffnet. In einem Zelt kann sich jeder ohne Voranmeldung kostenlos testen lassen, einkaufen gehen und nach 15 Minuten sein Ergebnis abholen.

Bernd Schönemann, Bürgermeister der Samtgemeinde Eilsen, hatte keine Notwendigkeit für ein Testzentrum in Eilsen gesehen, den Aufwand als zu groß bezeichnet und die interessierten Einwohner auf die Testzentren in den benachbarten Städten Bückeburg und Obernkirchen hingewiesen.

Daraufhin hatte der Vorstand des Sozialverbandes Deutschland Ortsverband Bad Eilsen/Ahnsen mit seinem Vorsitzenden Carsten Schramm an der Spitze die Initiative ergriffen und sich bei der Gemeinde Bad Eilsen erkundigt, ob man ein Testzentrum in Bad Eilsen betreiben darf. Der Sozialverband stellt seine ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Verfügung; für das Knowhow sorgt der Kooperationspartner DSMV GmbH, der mehrere Testzentren im Umkreis von 50 bis 100 Kilometern betreibt.

„Die Gemeinde war sich schnell einig, das Projekt zu unterstützen, ebenso Bolinger, so dass innerhalb einer Woche Vorbereitung das Testzentrum eröffnet werden konnte“, erläuterte Christel Bergmann, Bürgermeisterin in Bad Eilsen und mit im Vorstand des heimischen Sozialverbandes aktiv. Schramm freute sich kürzlich über den Besuch des 1. Kreisvorsitzenden des Sozialverbandes, Hans-Dieter Brand, der sich vor Ort über das Projekt informierte.

Schramm konnte von einem regen Zulauf berichten. Zwischen 100 bis 200 Personen würden sich täglich testen lassen. Bis Pfingsten hatten bereits über 3.000 Besucher von dem Angebot Gebrauch gemacht. Schramm geht durch die Öffnung der Gastronomie im Juni von einem zusätzlichen Bedarf aus. Von Montag bis Samstag ist das Zelt von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Hans-Dieter Brand zeigte sich begeistert von dem tollen Engagement des 210 Mitglieder starken Sozialverbandes Bad Eilsen/Ahnsen, der als einziger von 31 Ortsverbänden ein Testzentrum bestreitet und sprach von einem „Leuchtturmprojekt“.

Schramm freute sich über den einstimmig gefassten Beschluss des Samtgemeinderates Eilsen, die Betreiber des Testzentrums mit monatlich 500 Euro zu unterstützen. Der Verein habe einen Teil der anfallenden Ausgaben, wie Kosten für die Schutzkleidung, selbst zu tragen und hoffe, das Projekt „kostenneutral“ zu organisieren.

Foto: Carsten Schramm (v.re.), Hans-Dieter Brand, Christel Bergmann und Peter Buschmeier, Vorstandsmitglied Sozialverband Bad Eilsen/Ahnsen

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=59622

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes