Kreisjugendmusikschule bleibt geöffnet
Alle Unterrichte werden weiterhin erteilt

Landkreis (mm-15.11.20). Der Landesgesetzgeber hat mit der aktuellen Verordnung den Musikschulen als Bildungseinrichtung die Fortführung des Präsenzunterrichtes ermöglicht. Zur Gewährleistung des bestmöglichen Schutzes aller Lernenden und Lehrenden wurden die Rahmenbedingungen für die Unterrichtsangebote fortentwickelt. 

So werden instrumentale Kleingruppen vorübergehend als Einzelunterricht erteilt. Im Elementarbereich wurden Kursstärken halbiert und finden im 14-tägigen Wechsel statt, um auch hier die Zahl der Kontakte ohne Qualitätsverlust des Unterrichts zu reduzieren.

Auch bei den Grundschul- und Kita-Kooperationen im Projekt „Wir machen die Musik“ konnten einige Angebote bereits anlaufen, weitere sollen zum Schulhalbjahreswechsel folgen.

Musikschulleiter Lutz Göhmann zeigt sich erfreut, dass die Nachfrage nach Instrumentalunterricht in den letzten Wochen erfreulicherweise stetig gestiegen ist.

Anstelle der üblichen Schnuppertage werden Interessierten aller Altersstufen kostenfreie Probestunden in den Standorten Rinteln, Stadthagen, Bad Nenndorf und Hessisch Oldendorf angeboten, in denen man sich mit dem Wunschinstrument vertraut machen kann, bevor eine Anmeldung bei der KJMS ins Auge gefasst wird.

Im Internet kann das entsprechende Formular unter www.KJMS-Schaumburg.de heruntergeladen werden. Die Verwaltung steht auch gern persönlich – nach vorheriger Terminabsprache – unter 05721 703-6800 sowie [email protected] für Fragen zur Verfügung. Foto: KJMS

Foto: Felina Holfter (9) freut sich, dass die Vorbereitung auf Jugend musiziert im Präsenzunterricht stattfindet.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=56529

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes