Kreisfeuerwehr übergibt Spende für Ukraine

Landkreis (mm-05.05.22). Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote freute sich, der polnischen Delegation der Straz (Feuerwehr) Gdow einen Spendenscheck in Höhe von 15.500 Euro am Feuerwehrhaus Lauenau zu übergeben. „Auch wenn es eine traurige Zeit ist, freut es mich, dass viele Schaumburger Bürger bei unserer Aktion gespendet haben“, so Grote.

Zbigniew Gumułka von der Straz Gdow berichtete in einem Gespräch über die aktuelle Situation in Gdow. Die dortigen Kameraden helfen dort vor Ort bei der Verteilung von Lebensmitteln und Hygieneartikel für die 800 erwachsenen Flüchtlinge und die vielen Kinder, die nicht in der Zählung aufgeführt sind.

Morgens um 9.00 Uhr werden die Mannschaftswagen gepackt und kurz danach geht es an das Verteilen. Lkw für Lkw werden mit weiteren Gütern des täglichen Bedarfs und Medikamenten geladen und von ehrenamtlichen Fahrern aus dem Ort an die Grenze zur Ukraine gebracht, wo sie auf andere Lkw umgeladen werden.

So wurde der Spendentransport mit Feuerwehrgerätschaften aus Nenndorf gleich zur ukrainischen Feuerwehrschule gebracht. Die Teilnehmer der Gesprächsrunde waren überwältigt von der Leistung, die die polnischen Kameraden zur Zeit leisten. „Von den Spendengeld können jetzt dringend benötigte Feldbetten, Medizin und Verbandmaterial sowie andere wichtige Dinge für die Ukraine beschafft werden“, so Gumułka.

Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote erinnerte in dem Gespräch daran, dass die gemeinsame Spendensammlung der Kreisfeuerwehr, Kreisjugendfeuerwehr und des Kreisfeuerwehrverbandes weiter läuft. Unter Kreisfeuerwehr Schaumburg, Sparkasse Schaumburg, IBAN: DE 6725 5514 8003 3412 1407, BIC: NOLADE21SHG, Stichwort: Ukraine, werden weitere Spenden gerne angenommen. Foto: Sven Geist, Team Presse, Kreisfeuerwehr

Foto 1: Symbolische Übergabe des Spendenschecks mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Michael Möller (v.li.), Janina Chwajoł, Andrzej Kowalski, Dieter Möbius, Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote, Zbigniew Gumułka und Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Weibels

Foto 2: Zbigniew Gumułka zeigt den Anwesenden Bilder von den Arbeiten vor Ort.

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65636

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes