Kleinod und Lernort
Minister Thümler übergibt Bewilligungsbescheid für Museum

Bückeburg (mm-22.04.22). Am Donnerstagvormittag konnte Reiner Brombach, der 1. Vorsitzende des Museumsvereins Bückeburg, Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, im Museum begrüßen, der aus Hannover einen Bewilligungsbescheid über Bundes- und Landesmittel in Höhe von 134.675,00 Euro mitgebracht hat. „Es ist schwer, an anderer Leute Geld zu kommen“, witzelte Brombach.

Das Geld wird zweckentsprechend für die Sanierung des Gebäudes, den Einbau eines Aufzuges und die Erneuerung der Außenfassade sowie die Neugestaltung der Dauerausstellung eingesetzt. Mit der vollständigen Nutzung des renovierten Gebäudes rechnet Brombach wieder Ende Oktober. Insgesamt werden knapp 900.000 Euro verbaut.

„Das Museum ist immer ein Kleinod gewesen, aber erst mit der wissenschaftlichen Unterstützung durch Dr. Anke Twachtmann-Schlichter aus dem Dornröschenschlaf erweckt worden“, so Brombach. Der Vorsitzende machte deutlich, „dass das Museum lebt“, was auch an der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer liegt.

„Wir sind als eine Stadt mit 20.000 Einwohnern dankbar, so ein Museum in eine neue Zeit führen zu können. Es ist uns wichtig, dass das Museum als kultureller Lernort genutzt wird“, meinte Bürgermeister Axel Wohlgemuth.

„Sie haben mit dem Museum ein Kleinod geschaffen, dass in die Moderne getragen wird, um einen Rückblick auf die Bückeburger und Schaumburger Geschichte zu ermöglichen. Altes und Neues werden verbunden, das ist der Clou – kulturelles Selbstbewusstsein ist ein hohes Gut“, betonte Minister Björn Thümler.

Dr. Twachtmann-Schlichter berichtete den Gästen, zu denen auch die beiden Landtagsabgeordneten Karsten Becker (SPD) und Colette Thiemann (CDU), der stellvertretende Landrat Horst Schwarze, Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, Dr. Lu Seegers, die Geschäftsführerin der Schaumburger Landschaft, und Albert Brüggemann, der Vorsitzende des Kulturausschusses, gehörten, dass es Kooperationen mit Schulen gibt und Schüler/innen an vier Tagen in der Woche ins Haus kommen und das Museum als Erlebnisort wahrnehmen.

Foto: Axel Wohlgemuth (v.li.), Björn Thümler, Dr. Anke Twachtmann-Schlichter, Reiner Brombach und Schatzmeister Udo Bokeloh

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=65430

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes