Klänge „Aus der Neuen Welt“

Bückeburg (mm-19.09.23). Am Sonntag, 01. Oktober, lädt der Kulturverein um 18 Uhr zum Auftaktkonzert der Saison 2023/2024 in den Rathaussaal ein. Das Göttinger Symphonie Orchester wird dirigiert von seinem Chef Nicholas Milton und begleitet von Aleksey Stadtler (Foto) auf dem Violoncello.

Das Programm umfasst neben dem Intermezzo in Modo Classico von Modest Petrowitsch Mussorgski, dem Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur von Dimitri Schostakowitsch die Symphonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvorak. Antonin Dvořáks Sinfonie »Aus der Neuen Welt« ist seine zweifellos berühmteste Sinfonie.

Sie spricht von der »Neuen«, der amerikanischen Welt, wo er als Direktor an das New Yorker Konservatorium berufen worden war und im Kontakt mit Ragtime, Gospels und den Melodien der Native Americans zu neuer Inspiration fand. Auf geradezu geniale Weise verbindet sie die neuen Einflüsse mit Elementen der klassischen Sinfonietradition und seiner ureigenen, böhmisch geprägten Klangsprache.

Eintrittskarten sind ab sofort telefonisch unter 05722 3610 oder  www.kultur-bueckeburg.de erhältlich. Foto: Marie Staggat

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=73608

Kommentare sind geschlossen

Unsere Werbepartner

Bäder-BBG-Logo-Blau-110428 NEU

Artikelseite Slider 300

Werbung

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes