Keine Chance für BHC-Teams
Wanderpokal der Stadt für HC Georgsmarienhütte

Bückeburg (mm-11.11.22). „Alle Mannschaften waren froh, endlich mal wieder ein schönes Turnier spielen, aber natürlich auch eine Players-Night feiern zu können“, meinte BHC-Präsident Axel Bode am Ende des zweitägigen 41. traditionellen Hockey-Hallenturniers. Insgesamt 17 Mannschaften haben bei den Herren um den Wanderpokal der Stadt Bückeburg und bei den Damen um den SE-Cup gespielt.

Alle Teams seien, so Bode, engagiert, aber fair zur Sache gegangen und haben spannende Spiele auf einem hohen Niveau gezeigt. Während der Siegerehrung am Sonntagmittag hat Bürgermeister Axel Wohlgemuth die Pokale überreicht. Bei den Herren ist der HC Georgsmarienhütte Pokalsieger geworden. Löwenleber Braunschweig als Zweiter und der Hellerhofer SV schafften es als Dritter auf das Siegertreppchen. Die weiteren Platzierungen: Steglitzer TK, VfB Hüls I, HC Hannover, VfB Hüls II, HCLG Leipzig, MTV Aurich und Bückeburger HC.

Bei den Damen gewann der Steglitzer TK den SE-Cup vor dem Zweiten VfB Hüls und dem Dritten Löwenleber Braunschweig. Die nächsten Plätze belegen TSV Bemerode, BSRK Brandenburg, HC Hannover, Bückeburger HC und die nicht angetretenen Maschseeschlenzer Hannover.

Für die Bückeburger Damen und Herren lief es sportlich nicht so gut. Bei den Herren hatte man mehr erwartet, nachdem sie eine Woche zuvor noch ein Turnier in Soest gewonnen hatten. „Die Jungs waren vielleicht zu verkrampft, haben aber dennoch eine gute Vorbereitung für den Punktspielbetrieb am nächsten Wochenende gehabt“, meinte Axel Bode. Foto: pr

 

 

 

 

Kurz-URL: https://www.bueckeburg-lokal.de/?p=68746

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Füße 2.
Eismann klein 1

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes